Curtiss A-8

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Curtiss A-8 Shrike
Curtiss A-8 No.60.jpg
Curtiss A-8 „Shrike“
Typ: Bomber
Entwurfsland: Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Curtiss-Wright Corporation
Erstflug: Juni 1931
Stückzahl: 13

Die Curtiss A-8 Shrike war ein Ganzmetall-Tiefdecker der US Army von 1931. Das Flugzeug war als leichter Bomber ausgelegt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die US-Armee schrieb 1930 einen Wettbewerb aus, um ihre veralteten Doppeldecker-Bomber De Havilland D.H.4 und Curtiss A-3 durch einen moderneren Eindecker zu ersetzen. Im Vergleich musste die Maschine gegen die Fokker XA-7 antreten.

Der Erstflug des Prototyps XA-8 (Model 59) erfolgte im Juni 1931. Er hatte einen 600-PS-Curtiss-V-1570C-Conqueror-Reihenmotor. Curtiss gewann den Vergleich und erhielt einen Auftrag über 13 Versuchsmaschinen. Fünf Maschinen bekamen einen neuen 600-PS-Curtiss-V-1570E-Motor und wurden YA-8 genannt. Die anderen acht Maschinen wurden überarbeitet und als Y1A-8 bezeichnet.

Vier der fünf YA-8 und sieben der acht Y1A-8 wurden dem 37th Attack Squadron der 8th Pursuit Group in Langley Field, Virginia und der 3rd Attack Group in Texas übergeben.

Ende 1933 wurden weitere 46 Maschinen der Variante A-8B bestellt. Die Maschinen wurden vom Reihenmotor auf einen 700 PS Wright R-1820-21 Cyclone-Sternmotor umgestellt. Die Flugzeuge wurden jetzt Curtiss A-12 genannt. Die Flugzeuge wurden gegen Ende der 1930er Jahre außer Dienst gestellt.

Konstruktion[Bearbeiten]

Die A-8 war ein Ganzmetall-Tiefdecker mit einem vollverkleideten, festen Fahrwerk. Sie besaß zwei auseinanderliegende vollverglaste Kabinen für Pilot und Beobachter/Bordschützen. Die Konstruktion war sehr aerodynamisch ausgelegt. Als Bewaffnung waren vier vorwärtsfeuernde .30-cal (7,62 mm) Maschinengewehre und ein bewegliches 7,62 mm MG für den Beobachter vorgesehen.

Varianten[Bearbeiten]

XA-8
1 Prototyp
YA-8
5 Stück
Y1A-8
8 Stück
A-8
11 Stück
Y1A-8A
1 Stück, 657 PS Curtiss V-1570-57-Motor
A-8A
1 Stück
A-8B
48 Stück, alle umgebaut zu A-12

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Länge 9,75 m
Spannweite 13,41 m
Tragflügelfläche 26,38 m²
Höhe 2,75 m
Antrieb    ein Curtiss V-1570-31-»Conqueror«-Sternmotor mit 600 PS
Höchstgeschwindigkeit 295 km/h
Reichweite 722 km
Besatzung Pilot, Beobachter/Bordschütze
Dienstgipfelhöhe 5.516 m
Leermasse 1.773 kg
Flugmasse 2.671 kg
Bewaffnung Fünf 7,7-mm-MGs, vier 81-kg-Bomben

Weblinks[Bearbeiten]