Département Mont-Terrible

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das 84. Département du Mont-Terrible war ein von 1793 bis 1800 zum zentralistischen System der französischen Republik gehörender Verwaltungskreis, der heute mehrheitlich zur Schweiz gehört. Die Bezeichnung leitet sich vom Mont Terri (Pultberg) südlich von Cornol in der Ajoie ab. Anfänglich bestand das Departement aus den Distrikten Pruntrut/Porrentruy (mit 8 Kantonen) und Delsberg/Delémont (mit 5 Kantonen: Delsberg, Vicques, Glovelier, Laufen und Reinach), der ehemaligen raurakischen Republik. 1797 kamen Gebiete des französischen Juras (Montbéliard), und der Rest des früheren Fürstbistums Basel im Südjura dazu. Obwohl das Département nun 210 Gemeinden umfasste und 77'000 Einwohner zählte, wurde es als zu klein erachtet und 1800 mit dem Département Haut-Rhin vereinigt.

Weblinks[Bearbeiten]