Dagoba (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dagoba
Dagoba beim Summer Breeze 2007
Dagoba beim Summer Breeze 2007
Allgemeine Informationen
Genre(s) Groove Metal,Djent
Gründung 1998
Website http://www.dagobaonline.com/
Aktuelle Besetzung
Shawter
Izakar
Werther
Franky

Dagoba ist eine französische Metal-Band, welche 1998 gegründet wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem Dagoba zwei Demos veröffentlicht hatten, begannen sie 2000 in der aktuellen Zusammensetzung Lieder zu schreiben und veröffentlichten im November 2001 ihre erste EP Release the Fury, die sechs Lieder enthält. Danach machten sie eine kleine Tour und nach einer Pause veröffentlichten sie 2003 ihr erstes, selbstbetiteltes Album. Danach tourten sie über ein Jahr weltweit und spielten dabei unter anderem als Vorband für Machine Head, Fear Factory und In Flames. 2005 schrieben sie wieder Lieder für ein neues Album, das im Februar 2006 unter dem Namen What Hell Is About erschien. Produzent war Tue Madsen, der als Solcher bereits für Mnemic und The Haunted tätig war. Außerdem wurde als Gastsänger Simen „ICS Vortex“ Hestnæs (Ehemaliger Bassist/Sänger von Dimmu Borgir) eingebracht. Nach der Veröffentlichung gingen sie wieder auf Tour, bei der sie zum Beispiel mit Sepultura als Vorband für In Flames spielten.

Im Oktober 2008 erschien das erneut von Tue Madsen produzierte dritte Studioalbum Face the Colossus.

Diskografie[Bearbeiten]

Dagoba (2009)

Studioalben[Bearbeiten]

  • 2003: Dagoba
  • 2006: What Hell Is About
  • 2008: Face the Colossus
  • 2010: Poseidon
  • 2013: Post Mortem Nihil Est

EPs & Weiteres[Bearbeiten]

  • 1999: Time to go (Demo)
  • 2000: Time to go... (Demo)
  • 2001: Release the Fury (EP)

Beiträge in Kompilationen[Bearbeiten]

  • 2003: Dédales mit The white guy
  • 2004: Metal Zone mit Another Day

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dagoba – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien