Daniil Jurjewitsch Apalkow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Daniil Apalkow Eishockeyspieler
Daniil Apalkow
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. Januar 1992
Geburtsort Magnitogorsk, Russland
Größe 184 cm
Gewicht 90 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2011 HK Metallurg Magnitogorsk
seit 2011 Lokomotive Jaroslawl

Daniil Jurjewitsch Apalkow (russisch Даниил Юрьевич Апальков; * 1. Januar 1992 in Magnitogorsk) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit 2011 bei Lokomotive Jaroslawl in der Wysschaja Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Daniil Apalkow begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung des HK Metallurg Magnitogorsk, für dessen zweite Mannschaft er von 2007 bis 2009 in der drittklassigen Perwaja Liga aktiv war. In der Saison 2009/10 gab der Verteidiger sein Debüt für die Juniorenmannschaft des Vereins, Stalnyje Lissy Magnitogorsk, in der neu gegründeten multinationalen Nachwuchsliga Molodjoschnaja Chokkeinaja Liga, in der er auf Anhieb mit seiner Mannschaft den Charlamow-Pokal gewann. Zu diesem Erfolg trug er mit 40 Scorerpunkten, davon 21 Tore, in insgesamt 50 Spielen bei. In der Saison 2010/11 kam er zudem zu seinem Debüt für die Profimannschaft von Metallurg in der Kontinentalen Hockey-Liga, blieb jedoch bei seinen acht Einsätzen punktlos und erhielt zwei Strafminuten, während er parallel weiterhin in der MHL-Mannschaft spielte.

Auch die Saison 2011/12 begann Apalkow zunächst in der MHL-Mannschaft Stalnyje Lissy Magnitogorsk, bei der er als Mannschaftskapitän fungierte, wechselte jedoch im weiteren Saisonverlauf zu Lokomotive Jaroslawl, das nach dem Flugzeugabsturz bei Jaroslawl in der zweitklassigen Wysschaja Hockey-Liga einen Neuanfang startete. Zudem kam er zu einigen Einsätzen für das MHL-Team Loko Jaroslawl.

International[Bearbeiten]

Für Russland nahm Apalkow an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2010 sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2012 teil. Bei der U20-WM 2012 gewann er mit seiner Mannschaft die Silbermedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 1 8 0 0 0 2
Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2011/12)

Weblinks[Bearbeiten]