De Kelders

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
De Kelders
De Kelders (Südafrika)
Red pog.svg
Koordinaten 34° 34′ S, 19° 21′ O-34.562519.358333333333Koordinaten: 34° 34′ S, 19° 21′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Westkap
Distrikt Overberg
Gemeinde Overstrand
Einwohner 1070 (2011)
Blick auf de Kelders vom Grootbos Private Nature Reserve aus
Blick auf de Kelders vom Grootbos Private Nature Reserve aus

De Kelders (afrikaans, deutsch etwa: „der Keller“) ist ein Küstenort, der zur Gemeinde Overstrand in der Provinz Westkap in Südafrika gehört. 2011 hatte er 1.070 Einwohner.[1] Durch zahlreiche natürliche Höhlen ist das Stadtgebiet praktisch unterkellert. Eine der Höhlen, die De Kelders den Namen gaben, ist die einzige Höhle mit einer Süßwasser-Quelle unmittelbar an der Küste Afrikas. Sie fördert natürliches Mineralwasser und wurde 1798 entdeckt. Sie befindet sich unmittelbar unterhalb des De Kelders-Wal-Aussichtspunktes.

Die meisten Höhlen können besucht werden, die Süßwasser-Höhle ist jedoch geschlossen. Diese Höhle ist in Privatbesitz. Es leben darin Tausende von Fledermäusen.

Der Ausblick, den man auch von den Höhlen aus hat, reicht über die gesamte Walker Bay. Diese spannt sich von Danger Point (Gansbaai) über Hermanus bis Hangklip. An klaren Tagen reicht der Blick bis hin zum Kap der Guten Hoffnung.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011, abgerufen am 18. November 2013