Der eherne Reiter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt das Reiterstandbild Peters des Großen in Sankt Petersburg; das gleichnamige Poem wird unter Der eherne Reiter (Gedicht) behandelt.
Detailaufnahme mit Inschrift

Der eherne Reiter (russisch Медный всадник / Medny wsadnik; wörtlich Der kupferne Reiter) bezeichnet das 1782 errichtete bronzene Reiterstandbild des Zaren Peter der Große auf dem Sankt Petersburger Senatsplatz. Wegen des 1833 erschienenen Gedichts „Der eherne Reiter“ von Puschkin, das von diesem Denkmal handelt, bekam die Figur ihren charakteristischen Beinamen.

Die Reiterstatue ist eines der weltbekannten Wahrzeichen von Sankt Petersburg. Zar Peter I. sitzt „hoch zu Ross“ auf einem sich aufbäumenden Pferd. Unter den Hufen des Pferdes wird eine Schlange zertreten – die Szene soll Peters Sieg über die Schweden symbolisieren.

Standbild mit Hochzeitsgesellschaft auf dem Petersburger Senatsplatz. Im Hintergrund das alte Senatsgebäude

Die Zarin Katharina die Große ließ das Denkmal von dem berühmten französischen Bildhauer Etienne-Maurice Falconet errichten und wollte damit ebenso Peter wie sich selbst Unsterblichkeit verleihen – es trägt eine nicht ganz bescheidene Beschriftung in Latein („Petro Primo / Catharina Secunda / MDCCLXXXII“) auf der linken und in Russisch („Петру Первому / Екатерина Вторая / Лѣта 1782“; deutsch: „Peter dem Ersten / Katharina die Zweite / 1782“) auf der rechten Seite.

Das Denkmal spielt auch heute noch eine bedeutende Rolle im Stadtbild – fast ständig liegen frische Blumen zu seinen Füßen, frisch verheiratete Paare kommen hierher, um zu feiern und sich vor ihm fotografieren zu lassen. Seit 1934 bis heute ist es zudem das Erkennungszeichen von Lenfilm (russ. Ленфильм), einem der größten Filmstudios Europas mit Sitz in Sankt Petersburg, das von 1924 bis 1991 Leningrad hieß.

Eine technische Meisterleistung war der Transport des Fundaments. Der Donnerstein (russisch grom-kamen) genannte und etwa 1250 Tonnen schwere Fels wurde in einem Stück aus dem damals 22 km entfernten Finnland herantransportiert. Die Durchführung des Vorhabens wurde vom Ingenieur Marinos Charvouris initiiert und geleitet.

Im Jahre 2002 ließ die Stadtverwaltung das Denkmal restaurieren.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Der bronzene Reiter (Sankt Petersburg) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

59.93655555555630.302169444444Koordinaten: 59° 56′ 11,6″ N, 30° 18′ 7,81″ O