Diebstahl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Dieb)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Illustration von 1884
Illustration von 1900

Diebstahl ist eine gegen fremdes Eigentum gerichtete Straftat. Welches Verhalten sich im konkreten Einzelfall als Diebstahl darstellt, bestimmt sich nach den Tatbestandsmerkmalen der jeweiligen nationalen Strafrechtsnorm, so etwa § 242 Strafgesetzbuch (Deutschland) oder § 127 Strafgesetzbuch (Österreich).

Rechtslage in einzelnen Ländern[Bearbeiten]

Etymologie klauen, Klau[Bearbeiten]

Das deutsche umgangssprachliche Verb klauen für ‘stehlen’ ist von der alten und heute noch in den Mundarten bewahrten Bedeutung ‘mit den Klauen fassen, packen, kratzen, krauen, krabbeln’ in ahd. klāwen, klouwen (9. Jahrhundert), mhd. klöuwen frühnhd. kläuen, kleien. Aus ‘mit den Klauen packen, fassen’ entwickelt sich frühestens im 19. Jahrhundert mundartlich ‘stehlen’,[1] worauf sich auch das salopp gebrauchte Substantiv Klau für Diebstahl zurückführen lässt.[2][3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Diebstahl – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: Diebstahl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikinews: Kategorie: Diebstahl – in den Nachrichten

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. klauen in DWDS, abgerufen am 30. August 2014
  2. klauen, in duden.de, abgerufen am 30. August 2014
  3. Klau, der, duden.de, abgerufen am 30. August 2014
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!