Drei Eichen Verlag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Drei Eichen Verlag ist ein unabhängiger Fach- und Sachbuchverlag mit Sitz in Hammelburg (Unterfranken). Sein derzeitiger Inhaber ist seit 1980 Manuel Kissener.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verlag wurde am 1. März 1931 von Ludwig Jordan als Verlag für schöngeistige Literatur in Radebeul bei Dresden gegründet. 1938 wurde Jordan die Fortsetzung seiner Arbeit aufgrund der im Widerspruch mit den Nationalsozialisten stehenden Programmstruktur des Verlages untersagt.

Der spätere Inhaber, Hermann Kissener, gab als Autor seine ersten Bücher bereits vor dem 2. Weltkrieg bei Jordan heraus, verlor jedoch durch Kriegs- und Nachkriegswirren den Kontakt zu Jordan. Dieser kam erst wieder zustande, als Kissener seine Bücher in dem von ihm 1947 gegründeten Saturn-Verlag in München herausgab.

1949 erwarb Kissener den Namen Drei Eichen Verlag von Jordan, der selbst keine Kraft zu einem Neuanfang hatte. Er führte den Verlag bis 1980 in München. 1971 gründete Kissener im schweizerischen Engelberg (Obwalden) eine Niederlassung seines Verlags als Aktiengesellschaft, die bis 1983 bestand.

Sein Sohn, Manuel Kissener, der bereits seit 1974 im Drei Eichen Verlag mitarbeitete, übernahm am 1. Januar 1980 die Geschäfte des Münchner Verlages, die er ab 1981 auch als Interimsverleger der Niederlassung in der Schweiz, bis zu deren Schließung 1983, fortführte.

1987 verlegte der jetzige Verleger den Sitz von München nach Ergolding (bei Landshut in Niederbayern). Aufgrund diverser Unstimmigkeiten mit der Gemeinde Ergolding suchte er 1994 noch einmal ein neues Domizil für den Verlag, das er in Hammelburg fand.

Programm[Bearbeiten]

Das Verlagsprogramm unterteilt sich in mehrere Themen:

Weblinks[Bearbeiten]