Dust My Broom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dust My Broom
Robert Johnson
Veröffentlichung 1936
Genre(s) Blues
Autor(en) Robert Johnson
Coverversionen
1949 Arthur „Big Boy“ Crudup
1951 Elmore James

Das Lied Dust My Broom ist ein Blues-Standard und neben Sweet Home Chicago wohl eine der am häufigsten gecoverten Blues-Kompositionen. Die Originalaufnahme wurde am 23. November 1936 in San Antonio, Texas vom Delta-Blues-Gitarristen Robert Johnson gemacht. Veröffentlicht wurde die Aufnahme auf den Plattenlabels Vocalion Records (Katalognummer 03475, ARC 7-04-81) und Conqueror (Katalognummer 8871). Über die Urheberschaft des Songs, ob er von Johnson geschrieben wurde oder von Elmore James, gibt es eine anhaltende Diskussion.[1]

Quellen[Bearbeiten]

Robert Johnson nahm den Song als seine zweite Aufnahme unmittelbar nach Kind Hearted Woman Blues auf.[2] Leroy Carrs Version war die erste,[3] Kokomo Arnold verwendete die Melodie in zwei Aufnahmen (Sagefield Woman Blues, September 1934 und Sissy Man Blues, Jänner 1935).[4] Es ist wahrscheinlich, dass Johnson diese beiden Aufnahmen kannte. Andere Autoren bemerken, dass Johnson den Song bereits 1933 entwickelt hatte, da es zu dieser Zeit bereits zwei Aufnahmen gab, die die Melodie verwendeten. (Sparks Brothers: I Believe I’ll Make A Change, 1932 und Jack Kelly: Believe I’ll Go Back Home, 1933)[5]

Dust My Broom – Arthur „Big Boy“ Crudup[Bearbeiten]

Am 10. März 1949 nahm Arthur „Big Boy“ Crudup die erste Coverversion von Dust My Broom in Chicago für das Plattenlabel Victor Records auf. Der Text und die Musik waren leicht verändert. Im Gegensatz zur Originalaufnahme spielte Crudup eine elektrische Gitarre.

Dust My Broom – Elmore James[Bearbeiten]

Elmore James – Dust my Broom

Diese Version von Dust My Broom wurde am 5. August 1951 in Jackson, Mississippi von Elmore James für Trumpet Records aufgenommen. Der Musiker hielt sich ziemlich eng an Johnsons Melodie. Der Text entspricht zum größten Teil dem Johnsons, jedoch mit der Änderung, die Arthur Crudup in seiner Aufnahme 1949 verwendete. Neben James waren bei dieser Aufnahme noch Sonny Boy Williamson II. (Mundharmonika), Leonard Ware (Bass) und Frock O’Dell (Schlagzeug) dabei. Der Song wurde ein überraschender Erfolg in den nationalen Rhythm-and-Blues-Charts. Elmore James benutzte ihn noch einige Male als Grundlage für neue Songs (unter anderem She Just Won’t Do Right, 1952 und Dust My Blues, 1955). 1959 nahm er den Song mit seinem Cousin Homesick James an der zweiten Gitarre nochmals auf.

James war damals Studiomusiker für Trumpet Records und nahm einige Songs mit Sonny Boy Williamson auf. Da auf der B-Seite ein anderer Musiker veröffentlicht wurde, entstand die Legende, dass der Song von Lillian McMurry geheim aufgenommen wurde und James so gekränkt war, dass er keine zweite Nummer aufnehmen konnte und wollte. In Wirklichkeit hatte McMurry jedoch kurz zuvor einen Vertrag mit James unterzeichnet. Die Aufnahme wurde 1983 in die Blues Hall of Fame der Blues Foundation aufgenommen und 1998 in die Grammy Hall of Fame. In James Version wurde der Song auch in die Liste der "500 Songs that shaped Rock and Roll" der Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.[6][7][8]

Auswahl von Coverversionen[Bearbeiten]

Viele Blues-Songs orientieren sich an dem charakteristischen Gitarren-Riff, obwohl Text, bzw. Gesang geändert ist. 3 Beispiele:

Coverversionen[Bearbeiten]

Weitere Aufnahmen von Dust My Broom gibt es von

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Steve Franz: The Amazing Secret History of Elmore James. Bluesource Publications, 2003, ISBN 0-9718038-1-1.
  2. Vgl. The Complete Recordings (Album)
  3. Vocalion Vo 02820, American Record Company ARC 7-02-65. CD How Long has That Evening Train Been Gone, Leroy Carr & Scrapper Blackwell, Volume 1, JSP Records JSP77104 und Leroy Carr, Complete Recorded Works In Chronological Order, Volume 5, Document Records DOCD-5138
  4. Decca De 7044 CD Kokomo Arnold: Complete Recorded Works In Chronological Order, Volume 1. Document Records
  5. Victor 2359 und Melotone M12812.
  6. Grammy Hall of Fame
  7. Blues Hall of Fame
  8. 500 Songs that shaped Rock and Roll
  9. Dust My Broom in der englischsprachigen Wikipedia