Eamon Ryan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eamon Ryan (2007)

Eamon Ryan (irisch Éamon Ó Riain[1], * 28. Juli 1963 in Dublin) ist ein irischer Politiker und Vorsitzender der Green Party. Er war von 2002 bis 2011 Teachta Dála und fungierte von 2007 bis 2011 als Minister für Kommunikation, Energie und natürliche Ressourcen.

Leben[Bearbeiten]

Eamon Ryan wurde 1963 in Dublin geboren und wuchs in den Dubliner Vororten Dundrum und Milltown auf. Er besuchte das Gonzaga College in Ranelagh und studierte am University College Dublin. 2002 wurde Ryan erstmals für die Green Party in den Dáil Éireann gewählt. 2007 wurde er infolge der Regierungsbeteiligung seiner Partei zum Minister für Kommunikation, Energie und natürliche Ressourcen ernannt. Dieses Amt bekleidete er bis zum 23. Januar 2011, als die Green Party die Regierung verließ und in die Opposition wechselte.[2] Bei den im Februar desselben Jahres stattfindenden Wahlen zum 31. Dáil Éireann wurde er nicht wiedergewählt. Seit Ende Mai 2011 ist Ryan der Vorsitzende der Green Party.[3]

Vor seiner politischen Karriere war Ryan als Geschäftsmann tätig. Ihm gehörten die Geschäfte Irish Cycling Safaris und Belfield Bike shop.

Ryan ist mit der Schriftstellerin Victoria White (* 1962) verheiratet. Gemeinsam haben sie vier Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eamon Ryan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.oireachtas.ie/viewdoc.asp?DocID=14575&&CatID=67
  2. Green Party withdraws from Government, 23. Januar 2011
  3. The Irish Times: Ryan elected Green Party leader, 27. Mai 2011
Vorgänger Amt Nachfolger
John Gormley Parteivorsitzender der Green Party
seit 27. Mai 2011
--