Earl Jellicoe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Jellicoe, 1. Earl Jellicoe

Earl Jellicoe ist ein erblicher britischer Adelstitel in der Peerage of the United Kingdom, der von der Familie Jellicoe geführt wird.

Sitz der Familie ist Tidcombe Manor bei Pewsey in Wiltshire.

Verleihung[Bearbeiten]

Der Titel wurde 1925 für den berühmten Kommandeur der Grand Fleet in der Skagerrakschlacht und Generalgouverneur von Neuseeland Admiral of the Fleet John Rushworth Jellicoe geschaffen.

Nachgeordnete Titel[Bearbeiten]

Dieser war bereits sieben Jahre zuvor zum Viscount Jellicoe, of Scapa in the County of Orkney, erhoben worden. Während die 1925 verliehenen Titel nur auf männliche Abkömmlinge übergehen können, wurde der Titel Viscount Jellicoe 1918 mit dem besonderen Vermerk verliehen, dass er auch an Töchter des ersten Earls und deren männliche Abkömmlinge übergehen könne, wenn keine männlichen Erben vorhanden sind.

Gleichzeitig mit der Earlswürde wurde der Titel Viscount Brocas, of Southampton in the County of Southampton, verliehen. Dieser gehört ebenfalls zur Peerage of the United Kingdom und ist nach einer alten, im Mannesstamm ausgestorbenen britischen Adelsfamilie benannt, mit der Jellicoe entfernt verwandt war. Dieser Titel wird auch vom jeweiligen Titelerben als Höflichkeitstitel verwandt.

Weiterer Titel[Bearbeiten]

Der zweite Earl bekleidete mehrere Ämter im House of Lords. Deshalb wurde ihm bei Inkrafttreten des House of Lords Act 1999 eine Life Peerage als Baron Jellicoe of Southampton, of Southampton in the County of Hampshire verliehen. Er blieb daher Mitglied des House of Lords.

Liste der Earls Jellicoe (1925)[Bearbeiten]

Titelerbe ist der älteste Sohn des jetzigen Earls, Justin Amadeus Jellicoe, Viscount Brocas (* 1970).