Earl Sweatshirt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Earl Sweatshirt 2012
Earl Sweatshirt 2012
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Doris
  UK 23 31.08.2013 (1 Wo.)
  US 5 07.09.2013 (4 Wo.)

Earl Sweatshirt, gebürtig Thebe Neruda Kgositsile (* 24. Februar 1994) ist ein US-amerikanischer Rapper, Produzent, Songwriter und Mitglied des Hip-Hop-Kollektives Odd Future.

Leben[Bearbeiten]

Earl Sweatshirt's Eltern sind Cheryl Harris, eine Professorin an der University of California, Los Angeles und Keorapetse Kgositsile, ein südafrikanischer Poet und politischer Aktivist. Er wuchs in Los Angeles auf und machte seinen Abschluss an der New Roads High School, in Santa Monica. Sein Vater verließ ihn mit sechs Jahren, diesen Umstand verarbeitet er im Song Chum.

Bevor Thebe unter dem Namen Earl Sweatshirt zu rappen begann, war er in der Gruppe The Backpackerz als Sly Tendencies Mitglied. Im Jahr 2009 entdeckte Tyler, The Creator Earl auf seiner Myspace-Seite, auf der Tracks seines Mixtapes Kitchen Cutlery veröffentlicht waren. Das Mixtape wurde weder fertiggestellt noch offiziell veröffentlicht. Earl Sweatshirt trat dem Hip-Hop-Kollektiv "Odd Future" bei. Nachdem Earl sein erstes Mixtape Earl veröffentlicht hatte, verschwand er. Seine Mutter hatte ihn wegen seines häufigen Marijuanakonsums und schulischer Probleme zur Coral Reef Academy, einer therapeutischen Schule für junge Männer, außerhalb der samoanischen Hauptstadt Apia gebracht. Er hatte zwei bis drei mal am Tag Therapie, schwamm mit Walen, sah sich sämtliche Episoden der Serie The Mentalist an, lernte Piano spielen und las Manning Marables Malcolm-X-Biografie. Am 8. Februar 2012 verbreitete sich das Gerücht, Earl sei zurück in Amerika, In einem auf YouTube hochgeladenen Video versprach er, einen vollständigen Track zu veröffentlichen, sollte er 50.000 Follower auf Twitter bekommen. Dies gelang innerhalb von drei Stunden, woraufhin Home auf seiner Website veröffentlicht wurde. Am Ende des Titels bestätigt Earl seine Rückkehr mit den Worten "...and I'm back. Bye.". Earl Sweatshirt betreibt sein eigenes Label Tan Cressida welches von Columbia Records gestützt wird. Nichtsdestotrotz werden auch zukünftige Veröffentlichungen unter dem Odd Future-Logo erscheinen.

Im November erschien die Single, Chum, nachdem Earl aus Samoa zurückgekehrt ist. Am 12. November kündigte er an, dass sein drittes Album Gnossos heißen wird, um dann im Dezember den Titel seines zweiten Albums, Doris, zu veröffentlichen. Das offizielle Musikvideo zu Chum erschien im Dezember. Am 6. März präsentierte er drei neue Songs (Burgundy, Hive und Guild). Der Song Whoa wurde am 12. März via iTunes veröffentlicht.

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben

  • Earl (2010)
  • Doris (2013)

Alben zusammen mit Odd Future

  • Radical (2010)
  • The OF Tape Vol. 2 (2012)

Liste von Titeln als Gastmusiker

Titel Jahr Album Künstler
AssMilk 2009 Bastard Tyler, The Creator
CopKiller 2010 YelloWhite Mellowhype
Stick Up 2010 Ali Mike G
Chordaroy 2010 BlackenedWhite Mellowhype
PNCINTLOFWGKTA 2012 Customized Greatly Vol. 3 Casey Veggies
Super Rich Kids 2012 Channel Orange Frank Ocean
Elimination Chamber 2012 No Idols Domo Genesis & The Alchemist
Daily News 2012 No Idols Domo Genesis & The Alchemist
Gamebreaker 2012 No Idols Domo Genesis & The Alchemist
P2 2012 Numbers Mellowhype
Between Friends 2012 Duality Captain Murphy
Rusty 2013 Wolf Tyler, The Creator
J.M. 2013 Jellyfish Mentality The Jet Age Of Tomorrow
Yacht Lash 2013 High Tide Harry Fraud & Riff Raff

Musikvideos

Titel Jahr Regisseur
Earl 2010 AG Rojas
Chum 2012 Hiro Murai
Whoa 2013 Wolf Haley

Kollaborationen

Quellen[Bearbeiten]

  1. Chartquellen: UK US

Weblinks[Bearbeiten]