East Berbice-Corentyne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
East Berbice-Corentyne
Suriname Venezuela Brasilien Upper Takutu-Upper Essequibo Potaro-Siparuni Upper Demerara-Berbice Cuyuni-Mazaruni Barima-Waini Pomeroon-Supenaam Essequibo Islands-West Demerara Demerara-Mahaica Mahaica-Berbice East Berbice-Corentyne East Berbice-Corentyne (umstrittene Zugehörigkeit)Lage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Guyana
Fläche 36.234 km²
Einwohner 123.695 (15.09.2002)
Dichte 3 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 GY-EB

East Berbice-Corentyne ist die östliche Region Guyanas. Sie grenzt an den Atlantischen Ozean im Norden, an Suriname im Osten, Brasilien im Süden und die Regionen Mahaica-Berbice, Upper Demerara-Berbice, Potaro-Siparuni und Upper Takutu-Upper Essequibo im Westen. In der Region gibt es die Städte New Amsterdam, Corriverton, Mara und Rose Hall.

Der Corantijn ist die natürliche Grenze zu Suriname, in seinem südlichen Verlauf gibt es im sogenannten New River Triangle Grenzkonflikte mit Suriname.

4.107943-58.18337Koordinaten: 4° N, 58° W