Edurne Pasaban

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edurne Pasaban (2010)

Edurne Pasaban Lizarribar (* 1. August 1973, in Tolosa, Guipúzcoa, Spanien) ist eine spanische Bergsteigerin. Sie hat alle vierzehn Achttausender bestiegen[1] und zählt somit neben Wanda Rutkiewicz, Oh Eun-Sun, Gerlinde Kaltenbrunner und Nives Meroi zu den erfolgreichsten Bergsteigerinnen.

Besteigung aller Achttausender[Bearbeiten]

Pasaban gilt als die zweite Frau, die alle Achttausender bestiegen hat; lediglich die Südkoreanerin Oh Eun-sun war um wenige Tage schneller, allerdings gilt eine Besteigung Ohs als umstritten. Manche Quellen führen daher Pasaban als erste Frau auf allen Achttausendern an.[2] (Zu Details zur umstrittenen Besteigung siehe Streit um Oh Eun-suns Besteigung des Kangchendzönga)

Pasaban hat die Achttausender in folgender Reihenfolge bestiegen:[1]

In zwei parallelen und unabhängigen Expeditionen erreichten Pasaban und Gerlinde Kaltenbrunner den Gipfel des Broad Peak am 12. Juli 2007 zugleich. Am Dhaulagiri waren sie auch am selben Tag, dem 1. Mai 2008, auf dem Gipfel. Im Oktober 2008 war Pasaban nur einen Tag nach Nives Meroi auf dem Manaslu.

Durch Erfrierungen hat sie am K2 zwei Zehen verloren.[3] Beim Abstieg vom Mount Everest wurde zusätzlicher Sauerstoff verwendet. Auch im Abstieg vom Kangchendzönga wurde zwischen Lager 3 und Lager 1 Flaschensauerstoff ergänzend eingesetzt. Zudem musste Edurne Pasaban von zwei Hochträgern und vier Expeditionskameraden bis zum Basislager unterstützt werden. Von dort wurde sie dann wegen leichter Erfrierungen an Zehen und Fingern mit einem Helikopter ausgeflogen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Andi Dick: Bestiegen oder bezwungen? Die 14-Achttausender-Frauen. In: Deutscher Alpenverein (Hrsg.): Panorama – Magazin des Deutschen Alpenvereins. Nr. 4/2010, 13. Juli 2010 (Panorama Nummer 4/2010 online, abgerufen am 1. August 2010).
  • Franziska Horn: Im Schatten der Achttausender – Das zweite Leben der Edurne Pasaban. Eine Biografie. AS Verlag, Zürich 2014, ISBN 978-3-906055-28-2.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Edurne Pasaban – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Eberhard Jurgalski: Top 5 Ladies. In: 8000ers.com. 24. Mai 2010, abgerufen am 4. August 2010 (PDF, ca. 14 KB).
  2. siehe etwa: Alfredo Merino: La primera es Edurne. In: Online-Ausgabe von El Mundo. 30. August 2010, abgerufen am 6. Juni 2011 (spanisch).
  3. Von den Trümmern am K2 in die 14x8000er Spitzengruppe.... In: Bergsteigen.com. 27. April 2009, abgerufen am 24. Oktober 2012 (Interview mit Edurne Pasaban).