Eerie, Indiana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Eerie, Indiana (ursprüngliche Serie)
Eerie, Indiana – Die andere Dimension (Nachfolgeserie)
Originaltitel Eerie, Indiana (ursprüngliche Serie)
Eerie, Indiana: The Other Dimension (Nachfolgeserie)
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1991–1992 (ursprüngliche Serie)
1998 (Nachfolgeserie)
Länge 30 Minuten
Episoden 19 (ursprüngliche Serie)
15 (Nachfolgeserie) in ursprüngliche Serie und Nachfolgeserie je 1 Staffeln
Genre Horror, Komödie
Idee José Rivera,
Karl Schaefer
Musik Paul Buckmaster
Erstausstrahlung 15. September 1991 auf NBC(ursprüngliche Serie)
7. Februar 1998 auf Fox Kids Network (Nachfolgeserie)
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
26. November 1994 auf RTL (ursprüngliche Serie)
 ? auf KI.KA (Nachfolgeserie)
Besetzung

Ursprüngliche Serie

Nachfolgeserie

Eerie, Indiana ist eine US-amerikanische Mysteryserie, die auf ein jüngeres Publikum ausgerichtet war. Der Titel bezieht sich nicht nur auf den Namen der fiktiven Stadt, sondern auch auf das englische Wort „eerie“, das soviel wie ‚unheimlich‘ oder ‚gruselig‘ bedeutet. Es ist zudem eine Anspielung auf Orte, die nach den ähnlich geschriebenen Erie-Indianern benannt sind wie der Eriesee. Allerdings liegt der US-Bundesstaat Indiana am südlichen Michigansee und das Gebiet der Erie lag sehr viel weiter östlich, vor allem im heutigen Pennsylvania.

Die ursprüngliche Serie wurde von 1991 bis 1992 produziert. Im Jahr 1998 entstand eine Nachfolgeserie mit dem Titel Eerie, Indiana – Die andere Dimension (Originaltitel: Eerie, Indiana: The Other Dimension), in der – abgesehen von der Pilotfolge, in der die Protagonisten der Ursprungsserie auf die Protagonisten der neuen Serie trafen – eine völlig neue Besetzung auftrat.

Handlung[Bearbeiten]

Protagonist der ursprünglichen Serie ist der 13-jährige Marshall Teller, der mit seinen Eltern und seiner älteren Schwester in die Kleinstadt Eerie im US-Bundesstaat Indiana zieht und bald feststellen muss, dass dieser Ort nicht wie jeder andere ist. So sind Bigfoot und der totgeglaubte Elvis Presley nur zwei der ungewöhnlichen Gestalten, die sich in Eerie, Indiana herumtreiben.

Gemeinsam mit seinem jüngeren Freund Simon Holms geht Marshall den vielen Geheimnissen seiner neuen Heimatstadt auf den Grund.

In der Nachfolgeserie übernehmen Mitchell Taylor und sein Freund Stanley Hope die Rolle der Protagonisten von Marshall und Simon, die in der ersten Folge noch einmal mitwirken.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Die Hauptdarsteller Omri Katz und Justin Shenkarow wurden beide 1992 für den Young Artist Award nominiert, gingen jedoch leer aus.

Ausstrahlung Deutschland[Bearbeiten]

Eerie, Indiana wurde in Deutschland erstmals 1994 auf RTL ausgestrahlt und danach mehrfach auf dem Kinderkanal (heute KI.KA) und im ZDF wiederholt. Die neuen Folgen der Nachfolgeserie wurde erstmals im KI.KA ausgestrahlt.

Episodenguide[Bearbeiten]

Die Tabelle der ursprünglichen Serie enthält jeweils die deutschen Titel der Erstausstrahlung auf RTL, sowie die überarbeiteten Titel der späteren Ausstrahlungen.

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutsch­sprachiger Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (DE) Regie Drehbuch
1 1 Menschliche Konserven / Für immer frisch ForeverWare 15. Sep. 1991 26. Nov. 1994 Joe Dante José Rivera & Karl Schaefer
2 2 Die Zahnklammer / Die Zahnspange The Retainer 22. Sep. 1991  ? Joe Dante José Rivera & Karl Schaefer
3 3 Der Bankomat, der mich liebte / Ein Herz aus Gold The ATM with the Heart of Gold 29. Sep. 1991  ? Sam Pillsbury Matt Dearborn
4 4 Verschwunden / Die Verlierer The Losers 6. Okt. 1991  ? Joe Dante Gary Markowitz (Geschichte von Michael R. Perry und Gary Markowitz)
5 5 Die Monster sind da / Der Video-Wettbewerb America's Scariest Home Video 20. Okt. 1991  ? Sam Pillsbury Karl Schaefer
6 6 Sehtest / Nie wieder Spaß Just Say No Fun 27. Okt. 1991  ? Bryan Spicer Michael R. Perry
7 7 Herzen brechen Herzen / Gefangenes Herz Heart on a Chain 3. Nov. 1991  ? Joe Dante José Rivera
8 8 Liebesbrief aus dem Jenseits / Der verschollene Brief The Dead Letter 10. Nov. 1991  ? Tim Hunter James L. Crite
9 9 Zeichnen müsste man können / Wer ist wer? Who's Who 17. Nov. 1991  ? Tim Hunter Julia Poll
10 10 Die geklaute Stunde / Verlorene Stunde The Lost Hour 1. Dez. 1991  ? Bob Balaban Vance DeGeneres
11 11 Unheimliche Begegnung der undurchsichtigen Art / Marshalls Theorie Marshall's Theory of Believability 2. Feb. 1992  ? Bob Balaban Matt Dearborn
12 12 Der Tornado-Tag / Tornado-Zeit Tornado Days 1. Mär. 1992  ? Ken Kwapis Michael Cassutt
13 13 Mühlenstein durch Geister bricht / Gedächtnis-Lücke The Hole in the Head Gang 1. Mär. 1992  ? Joe Dante Karl Schaefer
14 14 Silber im Fuß, verweigert des Werwolfs Gruß / Mr. Chaney Mr. Chaney 8. Mär. 1992  ? Mark Goldblatt José Rivera
15 15 Der Mann ohne Hirn / Kein Verstand - keine Furcht No Brain, No Pain 15. Mär. 1992  ? Greg Beeman Matt Dearborn
16 16 Der loyale Orden des Maiskorns / Die geheime Loge The Loyal Order of Corn 22. Mär. 1992  ? Bryan Spicer Michael Cassutt
17 17 Kredit für die Ewigkeit / Der Donald Zombies in P.J.s 12. Apr. 1992  ? Bob Balaban Julia Poll
18 18 Realität macht Urlaub / Die Realität macht Urlaub Reality Takes a Holiday 12. Apr. 1992  ? Ken Kwapis Vance DeGeneres
19 19 Die alltägliche Botschaft des Grauens / Zerbrochene Platte The Broken Record 9. Dez. 1993  ? Todd Holland José Rivera
Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutsch­sprachiger Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (DE) Regie Drehbuch
1 1 TV Total Switching Channels 7. Feb. 1998  ? Bill Corcoran Jim Henshaw und Peter Mohan
2 2 Zu gut, um echt zu sein Revenge Of The Goody-Two-Shoes People 14. Feb. 1998  ? Don McCutcheon Jim Henshaw
3 3 Der letzte Tango Standard Deviation 21. Feb. 1998  ? John Bell Tony DiFranco
4 4 Zeit ist Geld Time Flies 28. Feb. 1998  ? Fred Gerber Peter Mohan
5 5 Kleider machen Leute The Phantom 7. Mär. 1998  ? Graeme Lynch Dennis Foon
6 6 Die Betörenden und die Bösen The Young And The Twitchy 14. Mär. 1998  ? Don McCutcheon Jeremy Hole
7 7 Wer zuletzt lacht… Last Laugh 21. Mär. 1998  ? John Bell Tim Burns
8 8 Nachrichtenfieber The Newsroom 4. Apr. 1998  ? Don McCutcheon Terry Saltsman
9 9 Little Buddy Beep Beep Little Buddy Beep Beep 11. Apr. 1998  ? Gary Harvey Tony Sheer
10 10 Fast perfekt Perfect 18. Apr. 1998  ? John Bell Esther Behar
11 11 Der schlaflose Sandmann Nightmare On Eerie Street 25. Apr. 1998  ? René Bonnière Janet MacLean
12 12 Der Glückspilz Mr. Lucky 2. Mai  1998  ? John Bell Peter Mohan
13 13 Wenn der Vater mit dem Sohne… Send In The Clones 9. Mai  1998  ? John Bell Luciano Casimiri
14 14 Muttersöhnchen I'm Okay, You're Really Weird 16. Mai  1998  ? Fred Gerber Janet MacLean
15 15 Falscher Hase The Jackalope 30. Mai  1998  ? Malcolm Cross Jim Henshaw

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

Deutschland
  • Staffel 1 erschien am 2. Dezember 2012[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Neuankündigungen www.fernsehjuwelen.de