Eine Liebe in Brooklyn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Eine Liebe in Brooklyn
Originaltitel Disappearing Acts
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2000
Länge 111 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
Stab
Regie Gina Prince-Bythewood
Drehbuch Lisa Jones
Produktion Lydia Dean Pilcher
Musik Allen Cato
Me'Shell NdegéOcello
Kamera Tami Reiker
Schnitt Françoise Bonnot
Besetzung

Eine Liebe in Brooklyn ist ein US-amerikanisches Liebes-Drama aus dem Jahr 2000. Es ist die Literaturverfilmung des Romanes Disappearing Acts von Terry McMillan. Der Film wurde in New York City mit einem Budget von etwa 7,5 Millionen Dollar gedreht.

Handlung[Bearbeiten]

Die Lehrerin Zora Banks träumt von einer Karriere als Songschreiberin. Sie verliebt sich in den verheirateten Handwerker Franklin Swift, den sie in Brooklyn trifft. Swift will sich eines Tages selbständig machen.

Banks wird schwanger und denkt über ihr Leben nach.

Kritiken[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Wesley Snipes, Sanaa Lathan und Lisa Arrindell Anderson wurden 2001 für den Black Reel Award nominiert. Der Film wurde 2001 für den Image Award nominiert.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eine Liebe in Brooklyn im Lexikon des Internationalen Films