Ellbogensee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ellbogensee
Der Ellbogensee bei der Haveleinmündung bei Priepert
Der Ellbogensee bei der Haveleinmündung bei Priepert
Geographische Lage Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, Mecklenburg-Vorpommern
Zuflüsse Havel (Großer Priepertsee) und Elde über Müritz-Havel-Wasserstraße
Abfluss Havel (Ziernsee)
Orte am Ufer Priepert, Großmenow
Daten
Koordinaten 53° 12′ 26″ N, 13° 2′ 15″ O53.20722222222213.037554.8Koordinaten: 53° 12′ 26″ N, 13° 2′ 15″ O
Ellbogensee (Mecklenburg-Vorpommern)
Ellbogensee
Höhe über Meeresspiegel 54,8 m ü. NHN
Fläche 1,55 km²f5
Maximale Tiefe > 17 mf10

Der Ellbogensee befindet sich im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte 16 Kilometer südlich von Neustrelitz. Er ist etwa 5,5 Kilometer lang und bis 500 Meter breit und gehört zur Mecklenburgischen Kleinseenplatte in Mecklenburg-Vorpommern. Das Südostufer bildet die Grenze zum Bundesland Brandenburg.

Der See liegt auf den Gemeindegebieten von Priepert und der Stadt Wesenberg. Am Nordzipfel, am Übergang vom Großen Priepertsee, liegt der Ort Priepert und etwas westlich des westlichsten Seepunktes der Wesenberger Ortsteil Strasen. Der schmale See hat eine markante z-förmige Gestalt, von der sich wahrscheinlich sein Name ableitet. Er unterteilt sich in drei Becken: Nordbecken, Nord-Süd-Becken und Südbecken. Die tiefste Stelle des Sees befindet sich im Nordbecken. Am Südufer bei Großmenow befindet sich ein Campingplatz.

Seine Zuflüsse erhält der See im Norden von der Havel (Großer Priepertsee) und im Westen über einen etwa 1 Kilometer langen Kanal mit der Schleuse Strasen aus dem Großen Pälitzsee und damit letztlich aus der Elde über die Müritz-Havel-Wasserstraße. Die Schleuse Strasen wurde Mitte des 19. Jahrhunderts gebaut und hat eine Fallhöhe von 1,45 Metern nach Osten zu Tal. Die Havel fließt aus dem Südbecken des Ellbogensees weiter nach Osten in den Ziernsee.

Das Nordbecken von Westen bis Priepert ist Bestandteil der 32 Kilometer langen Bundeswasserstraße Müritz-Havel-Wasserstraße[1], die hier mit km 0[2] in die Bundeswasserstraße Obere Havel-Wasserstraße[3] einmündet, zu der die beiden anderen Becken des Ellbogensees gehören. Beide Bundeswasserstraßen zählen zur Wasserstraßenklasse I, für die das Wasser- und Schifffahrtsamt Eberswalde zuständig ist.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verzeichnis E, Lfd. Nr. 36 der Chronik, Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes
  2. Längen (in km) der Hauptschifffahrtswege (Hauptstrecken und bestimmte Nebenstrecken) der Binnenwasserstraßen des Bundes, Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes
  3. Verzeichnis E, Lfd. Nr. 39 der Chronik, Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Weblinks[Bearbeiten]