Dana Delany

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dana Delany (2010)

Dana Delany (* 13. März 1956 in New York City; gebürtig Dana Welles Delany) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Delany wuchs in Stamford, Connecticut auf. Sie studierte an der Wesleyan University, dann zog sie nach New York City, wo sie im Fernsehen und in Theaterstücken auftrat. Im Thriller Der Fanatiker (1981) spielte sie an der Seite von Lauren Bacall und James Garner. Es folgten kleine Rollen, so spielte sie 1986 an der Seite von Tom Selleck in zwei Folgen der Fernsehserie Magnum die Rolle der Cynthia Farrell.

In den Jahren 1988 bis 1991 spielte Delany in der Fernsehserie China Beach. Für diese Rolle wurde sie in den Jahren 1990 und 1991 für einen Golden Globe nominiert. In den Jahren 1989 und 1992 gewann sie einen Emmy, für den sie außerdem noch 1990 und 1991 nominiert wurde.

Im Filmdrama True Women (1997) spielte Delany neben Annabeth Gish und Angelina Jolie eine der Hauptrollen. Für diese Rolle gewann sie im Jahr 1998 einen Lone Star Film & Television Award. Ihr Auftritt in einer Folge der Fernsehserie Frauenpower im Jahr 2001 brachte ihr 2001 eine weitere Nominierung für einen Emmy Award.

In der Zeichentrickserie Superman von 1996 bis 2000 sprach sie die Lois Lane. In weiteren Serien des DC Animated Universe nahm sie diese Synchronrolle für vereinzelte Folgen wieder auf.

In der kurzlebigen Fernsehserie Das Geheimnis von Pasadena spielte Delany die Hauptrolle der Catherine McAllister. Für ihre Rolle in der 13-teiligen Serie Kidnapped – 13 Tage Hoffnung erhielt sie positive Kritiken.[1]

Von 2007 bis 2010 war Delany in der erfolgreichen Fernsehserie Desperate Housewives als Katherine Mayfair zu sehen. Die Möglichkeit für weitere Auftritte zurückzukehren, wurde von Produzent Marc Cherry nicht ausgeschlossen. Ursprünglich wurde Delany bei Start der Serie die Rolle der Bree Van de Kamp, letztlich gespielt von Marcia Cross, angeboten, sie war die Wunschbesetzung von Marc Cherry. Delany lehnte die Rolle ab, da sie nach Das Geheimnis von Pasadena nicht erneut eine Hausfrau spielen wollte. Bereits zuvor lehnte Delany eine letztlich sehr erfolgreiche Rolle ab. Nachdem Produzent Darren Star sie mit Kim Cattrall in Live Nude Girls von 1995 gesehen hatte, bot er ihr die Carrie Bradshaw aus Sex and the City an. Mit einer weiteren schlüpfrigen Rolle wollte Delany ihre Fans allerdings nicht vergraulen.[1]

2010 spielte Delany mit einem zweiteiligen Gastauftritt in der Serie Castle, wie schon in Das Geheimnis von Pasadena und Desperate Housewives, erneut neben Nathan Fillion. Ihre Rolle in Desperate Housewives wurde aus der Serie herausgeschrieben, weil Delany eine Hauptrolle in der Serie Body of Proof angenommen hatte. Dort spielte sie die Neurochirurgin Megan Hunt, die nach einem Autounfall in die Gerichtsmedizin wechselt, da sie ihre Geschicklichkeit für präzise Eingriffe verloren hat. Delany selbst hatte vor Beginn der Dreharbeiten ebenfalls einen Autounfall, bei dem sie sich zwei Finger brach.[1] Die Serie wurde im Mai 2013 abgesetzt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

Dana Delany (1992)

Fernsehserien[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Jahr Award Kategorie Film oder Serie Ergebnis
1989 Emmy Beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie China Beach Gewonnen
1990 Emmy Beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie China Beach Nominiert
1990 Golden Globe Beste Serien-Hauptdarstellerin China Beach Nominiert
1991 Emmy Beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie China Beach Nominiert
1991 Golden Globe Beste Serien-Hauptdarstellerin China Beach Nominiert
1992 Emmy Beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie China Beach Gewonnen
1998 Lone Star Film & Television Award Beste TV-Darstellerin True Women Gewonnen
2001 Emmy Beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie Family Law Nominiert
2008 Screen Actors Guild Award Bestes Schauspielerensembe in einer Comedyserie Desperate Housewives Nominiert
2009 Prism Award Beste Darstellerin einer Comedyserie Desperate Housewives Gewonnen
2009 Screen Actors Guild Award Bestes Schauspielerensembe in einer Comedyserie Desperate Housewives Nominiert

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dana Delany – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Lenka Hladikova: Five Facts: Dana Delany hat zwei große Chancen ausgeschlagen. Serienjunkies.de, 13. März 2011, abgerufen am 23. März 2011.