Eric Nylund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eric Nylund (rechts) mit Joseph Staten, 2007

Eric S. Nylund (* 1964) ist ein US-amerikanischer Autor. Bekanntheit erreichte er vor allden Dingen durch seine Halo-Romane.

Nylund hat einen Universitätsabschluss in Chemie und chemischer Physik. 1994 nahm er am Clarion West Writer's Workshop teil und hat daraufhin mehrere Romane veröffentlicht, darunter die Cyber-Thriller A Signal Shattered und Signal to Noise, den Science-Fantasy-Roman A Game of Universe, die Fantasy-Romane Pawn's Dream, Dry Water und auch den offiziellen Roman zum Spiel Crimson Skies zusammen mit Mike Lee, Eric S. Trautmann und Nancy Berman. Dry Water wurde 1997 für den World Fantasy Award nominiert.

Heute lebt Nylund mit der Science-Fiction-Autorin Syne Mitchell in North Bend (Seattle). Er arbeitete mit am Graphic Novel Halo Wars: Genesis zusammen mit Phil Noto und Graeme Devine. Es erschien im Jahr 2009 in der Halo Wars Limited Edition. Ein weiteres Comic war für die Serie Battlestar Galactica, er erschien mit dem Titel The Cylon Wars mitgeschrieben von Joshua Ortega, Nigel Raynor sowie Stephen Segovia im Juni 2009 auf englisch.

2009 erschien sein erster Roman der neuen Serie Mortal Coils auf englisch, der mit dem Titel Gemini - Der goldene Apfel auf deutsch im Jahr 2010 erschien. Im denselben Jahr erschien auf Deutsch der siebte Band der Halo-Reihe mit dem Titel Halo Evolutionen: Kurzgeschichten aus dem Halo-Universum, den Nylund u.a. zusammen mit Tobias S. Buckell, Karen Traviss sowie Jeff VanderMeer geschrieben hat.

Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]