Erich Schmeckenbecher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erich Schmeckenbecher (2003)

Erich Schmeckenbecher (* 31. März 1953 in Stuttgart) ist ein deutscher Musiker, Sänger und Liedermacher. Er spielt Gitarre, Mandoline, irische Bouzouki, Akkordeon, wie auch Mundharmonika.

Leben[Bearbeiten]

Schmeckenbecher wurde ab 1974 zusammen mit Thomas Friz als das erfolgreiche Folk- und Volkslied-Duo Zupfgeigenhansel bekannt. Bis 1985 veröffentlichten Zupfgeigenhansel neun Langspielplatten, zwei Liederbücher und verkauften über eine Million Tonträger. Nach der Auflösung von Zupfgeigenhansel 1985 arbeitete Schmeckenbecher u.a. als Studiomusiker und Produzent. Die Idee, Volksmusik und Rockmusik zu verbinden, führte 1992 zur Gründung des kurzlebigen Band-Projekts Erich und das Polk.

Nach der Trennung von Erich und das Polk arbeitete Schmeckenbecher als Solokünstler und veröffentlichte 2001 unter dem Titel Schmeckenbecher eine eigene CD. Im selben Jahr war er Gründer des Vereins für Menschlichkeit und Toleranz e.V. (MUT), dessen Erster Vorsitzender er auch wurde. Im Dezember 2004 feierte Schmeckenbecher sein 30. Bühnenjubiläum, das mit einem Auftritt unter dem Motto „Leben ist Poesie“ und mit Gästen aus der Folk- und Liedemacherszene, u. a. Hannes Wader, Konstantin Wecker und Klaus Lage; im Theaterhaus Stuttgart begangen wurde. Der vierstündige Konzertmitschnitt wurde später als 4-CD-Set veröffentlicht. 2007 veröffentlichte er seine auf „Heimat“ und „Romantik“ bezogene CD Schmeckenbecher 2007.

Neben eigenen Liedern vertonte Schmeckenbecher als Komponist hauptsächlich Gedichte von Klassikern wie Heine, Goethe, Schiller, Eichendorff, Novalis, Fritz Graßhoff und Theodor Kramer (u.a. Andre, die das Land so sehr nicht liebten). Seine Volksliedtextvertonungen (Ein stolzes Schiff, Fordre niemand mein Schicksal zu hören etc.) sind heute Folkstandards und wie viele seiner Vertonungen in zahlreichen Liederbüchern zu finden.

Vielbeachtet sind auch seine Lieder mit Auftragstexten von Autoren wie Steffen Mensching, Diether Dehm, Hans-Eckardt Wenzel, Claire Beyer, Horst Dillmann, Klaus Lage, Bernie Conrads u.v.a. ebenso wie seine komplett eigenen Lieder.

Werke[Bearbeiten]

(unter Zupfgeigenhansel)

  • LP 1976 - Volkslieder I (Verlag pläne)
  • LP 1976 - Volkslieder II (Verlag pläne)
  • LP 1978 - Volkslieder III (Verlag pläne)
  • LP 1979 - ’ch hob gehert sogn (Jiddische Lieder - Verlag pläne)
  • LP 1980 - Eintritt frei (Live - mit erster Kramervertonung: Andre, die das Land so sehr nicht liebten - Verlag Pläne)
  • LP 1982 - Miteinander (u.a. mit 2 weiteren Theodor Kramer-Vertonungen von Schmeckenbecher und Friz - EMI)
  • SP 1982 - Waldfest (Radiocharts Platz 36 - EMI)
  • LP 1983 - Kein schöner Land (EMI)
  • LP 1984 - Liebeslieder (EMI)
  • LP 1985 - Andre, die das Land so sehr nicht liebten (Lieder nach Texten von Theodor Kramer - EMI)
  • CD 1985 - ’ch hob gehert sogn (Original - Verlag pläne)
  • CD 1993 - Volkslieder I (mit Live-Titel aus LP „Eintritt frei“ - Verlag pläne)
  • CD 1993 - Volkslieder II (mit Live-Titel aus LP „Eintritt frei“ - Verlag pläne)
  • CD 1993 - Volkslieder III (mit Live-Titel aus LP „Eintritt frei“ - Verlag pläne)
  • CD 2002 - Andre, die das Land so sehr nicht liebten (Lieder nach Texten von Theodor Kramer - EMI/Verlag pläne)
  • CD 2002 - Liebeslieder (EMI/Verlag pläne)
  • CD 2004 - Miteinander (EMI/Verlag pläne)
  • CD 2004 - Kein schöner Land (EMI/Verlag pläne)

(unter Erich und das POLK)

  • CD 1992 - Immer wieder - POLK Musikverlag
  • CD 1994 - Wir sind das POLK - eastwest
  • MC 1994 - Wir sind das POLK - eastwest
  • MC 1992 - Die Arschgeige - Eichborn
  • CD 1999 - Die Arschgeige - Eichborn

(unter Schmeckenbecher)

  • CD 2001 - Schmeckenbecher - POLK Musik/duophon
  • CD 2005 - Leben ist Poesie - POLK Musik 001
  • CD 2007 - Erich Schmeckenbecher 2007 - POLK Musik 002 (u.a. mit 2 neuen Theodor Kramer-Vertonungen)
  • CD 2009 - AQUARIUM - POLK Musik 003
  • CD 2009 - Schiller und die Romantik - live - mit Rüdiger Safranski und Dirk Joeres - POLK Musik 004
  • CD 2012 - Der Vogel Sehnsucht - POLK Musik 005

(als Produzent)

  • LP/MC 1981 - Fredrik Vahle - Der Elefant (patmos Verlag)
  • LP 1998 - Celtic Brew - Moving on
  • CD 1995 - Wenzel - Vollmond (Buschfunk)
  • CD 1997 - The Funny Valentines - Sonic Bang (ZAPP Records)
  • CD 2001 - Ziroli Winterstein - Love Letters (TBM Records)

(als Arrangeur und Studiomusiker)

  • FS 1987 - Kindervolkslieder im Auftrag des Goethe-Instituts fürs französische Fernsehen (mit Dreharbeiten in Paris)
  • LP 1882 - Collin Wilkie - Rides Of The Fair (Intercord)
  • CD/MC 1994 - Hoch am Himmel steht der Mond - (Kinderlieder / Jumbo Neue Medien )
  • CD/MC 1994 - Das Abendschiff - (Kinderlieder / Jumbo Neue Medien )
  • CD/MC 1999 - Die schönsten Kinderlieder zur guten Nacht - (Kinderlieder / Jumbo Neue Medien )
  • CD/MC 1995/2004 - Singt der Nachvogel Lieder - (Kinderlieder / Jumbo Neue Medien )
  • CD/MC 2001/2004 - Alle meine Entchen - (Kinderlieder / Jumbo Neue Medien )
  • CD/MC 2001 - Sternenkonzert - (Kinderlieder / Jumbo Neue Medien )
  • CD/MC 2004 - Wie schön, ich bin 1 Jahr - (Kinderlieder / Jumbo Neue Medien )

Liederbücher[Bearbeiten]

(unter Zupfgeigenhansel)

  • Erich Schmeckenbecher, Thomas Friz (Hrsg.): Es wollt ein Bauer früh aufstehn. 222 Volkslieder. Verlag Pläne, Dortmund 1978, (Auflage über 250 000)
  • Erich Schmeckenbecher, Thomas Friz (Hrsg.): Kein schöner Land in dieser Zeit. Verlag Pläne, Dortmund 1984, (Auflage über 20 000)

(unter Schmeckenbecher)

  • Erich Schmeckenbecher (Hrsg.): Die Arschgeige - Eichborn 1992 (Auflage 30 000)

Preise[Bearbeiten]

  • 1977 für den Deutschen Schallplattenpreis nominiert (Volkslieder II)
  • 1978 Preis der Deutschen Phonoakademie (heute ECHO) - Künstler des Jahres - Ensemble Pop national
  • 1978 Deutscher Schallplattenpreis - LP Volkslieder III
  • 1979 Deutscher Schallplattenpreis - LP Jiddische lieder
  • 1985 Deutscher Schallplattenpreis - LP Andre, die das Land so sehr nicht liebten (Lieder nach Texten von Theodor Kramer)
  • 1992 Preis der deutschen Schallplattenkritik - CD Immer wieder
  • 2005 Preis der deutschen Schallplattenkritik - CDs Leben ist Poesie
  • 2007 CD des Monats Dez. Liederbestenliste - CD Erich Schmeckenbecher 2007

Weblinks[Bearbeiten]