Fernando Carreño

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Fernando Carreño
Spielerinformationen
Voller Name Fernando Carreño Colombo
Geburtstag 15. Januar 1979
Geburtsort Uruguay
Größe 185 cm
Position Innenverteidiger
Vereine in der Jugend
Club Atlético Peñarol
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1997
1998[1]
1999–2000[1]
2001[1]
2001[1]
2002[1]
2003–2004[1]
2004[1]
2004–2005[1]
2005–2007[1]
2007–2009[1]
2009–2010[1]
Peñarol
River Plate
Peñarol
Qingdao Yizhong Hainiu
Peñarol
Villa Española
CD Logroñés
Sud América
Young Boys Bern
FC Aarau
SC Rheindorf Altach
Club Atlético Cerro



11 (0)[1]




25 (3)[1]
45 (2)[1]
27 (3)[1]
1 (0)
Nationalmannschaft
1997–1999 Uruguay U-20
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Fernando Carreño (* 15. Januar 1979) ist ein uruguayischer Fußballspieler.

Verein[Bearbeiten]

Carreño begann seine Karriere bei River Plate. Von dort wechselte er 1999 zu Peñarol, wo er auch seine ersten Profieinsätze absolvierte. 2001 wechselte er das erste Mal ins Ausland zu Qingdau Yizhong Hainiu in China. Danach kehrte er in die Heimat zurück und spielte das Torneo Clausura 2001 erneut für Peñarol. Er folgten Stationen bei Villa Española, dem spanischen Verein CD Logroñés und dem uruguayischen Klub Sud América. 2004 ging er in die Schweiz zu den Young Boys Bern und danach zum FC Aarau. Nachdem der Vertrag in der Schweiz nicht mehr verlängert wurde wechselte Carreño nach Österreich und unterschrieb einen Vertrag beim SC Rheindorf Altach, den er im Sommer 2009 verließ. Danach kehrte er in seine Heimat zurück und unterschrieb bei uruguayischen Erstligisten Cerro einen Vertrag. Für die Montevideaner absolvierte er in der Spielzeit 2009/10 allerdings lediglich ein Spiel in der Primera División.[2] Carreño ist kopfballstark und hat Führungsqualitäten. Weiters besitzt er einen italienischen Pass.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Fernando Carreño war Teil des uruguayischen Aufgebots bei der U-20-Südamerikameisterschaft 1997 in Chile. Auch gehörte er der uruguayischen Junioren-Nationalmannschaft an, die 1999 an der U-20-Südamerikameisterschaft in Argentinien teilnahm und den zweiten Platz belegte. Er nahm mit der uruguayischen U-20-Nationalmannschaft zudem an der U-20-Fußball-Weltmeisterschaft 1999 in Nigeria teil, bei der die Celeste den 4. Platz erreichte. Zu seinen dortigen Mitspielern zählten unter anderem Diego Forlán, Diego Pérez und Ernesto Chevantón.[3]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Er absolvierte insgesamt 52 Länderspiele für die U17- bis U23-Nationalmannschaften Uruguays.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Junioren-Vize-Südamerikameister 1999

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k l m n o Profil auf www.playerhistory.com, abgerufen am 4. Januar 2012
  2. Profil auf www.fichajes.com, abgerufen am 23. Mai 2013
  3. Japón elimina a Uruguay y es finalista Mundial sub-20 (spanisch), abgerufen am 5. Januar 2012