Fernet-Branca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fernet-Branca
Logo von Fernet-Branca

Fernet-Branca ist ein Magenbitter („Amaro“) aus Italien, der in Mailand erstmals 1845 von der Italienerin Maria Scala, verheiratete Branca, als Magenmedizin hergestellt wurde. Seitdem stellt die Fratelli Branca Distillerie S.r.l. das Getränk nach einem geheimen Familienrezept mit 27 Kräutern aus fünf Kontinenten her. Laut Hersteller beinhaltet Fernet-Branca unter anderem Aloe aus Südafrika, Rhabarber aus China, Enzian aus Frankreich, Galanga aus Indien oder Sri Lanka, Kamille aus Italien und Argentinien, Safran, Myrrhe und Holunderblüten. Er reift mindestens ein Jahr in Eichenfässern. Der Alkoholgehalt beträgt 39 bzw. 40 %, in Italien und Österreich 43 % Vol. Ihm wird wie anderen Magenbittern eine verdauungsfördende Wirkung zugeschrieben.

Getrunken wird Fernet-Branca pur (als Digestif), auf Eis oder als Longdrink.

Von demselben Hersteller wird auch ein süßerer, stark pfefferminzhaltiger Bitter – Brancamenta – angeboten.

In einer stillgelegten, Anfang des 20. Jahrhunderts zur Herstellung von Fernet-Branca erbauten, Fabrik in Saint-Louis bei Basel befindet sich seit 2004 der Espace d’Art Contemporain Fernet Branca.

Weblinks[Bearbeiten]