Fernsehturm Nagoya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fernsehturm Nagoya
Nagoya Terebi-tō.JPG
Basisdaten
Ort: JapanJapan Nagoya
Präfektur: Aichi
Staat: Japan
Höhenlage: 28 T.P.
Verwendung: Fernseh- und Aussichtsturm
Turmdaten
Bauzeit: 1953–1954
Architekt: Tachū Naitō
Baustoff: Stahl
Gesamthöhe: 180 m
Daten der Anlage
Weitere Daten
Bauweise: Stahlfachwerkturm
Eröffnung: 19. Juni 1954
Aussichtsplattformen: 30 m, +0 m und 100 m
Masse Stahl: 1000 t
Positionskarte
Fernsehturm Nagoya (Japan)
Fernsehturm Nagoya
Fernsehturm Nagoya
35.172381136.908403Koordinaten: 35° 10′ 20,6″ N, 136° 54′ 30,3″ O

Der Fernsehturm Nagoya (jap. 名古屋テレビ塔, Nagoya Terebitō) ist ein 180 Meter hoher Sendeturm mit Aussichtsplattform im Zentrum von Nagoya, Japan. Er stellt den ersten in Japan gebauten Fernsehturm und ein bedeutendes Wahrzeichen der Stadt Nagoya dar.

Bauweise[Bearbeiten]

Der Fernsehturm wurde in Stahlfachwerkbauweise ausgeführt. Die Bauphase dauerte 8 1/2 Monate vom 29. September 1953 bis zum 19. Juni 1954. Der Entwurf stammt von Prof. Tachū Naitō von der Waseda-Universität, der später auch den Fernsehturm Sapporo und den Tokyo Tower entworfen hat. Die Bauausführung erfolgte durch ein Schiffbauunternehmen aus Kobe, das ca. 1.000 Tonnen Stahl verwendete.

Am Fuße befinden sich in einer Höhe von 25 bzw. 30 Metern ein Restaurant, ein Souvenirladen und eine Galerie. Eine geschlossene Aussichtsplattform (Sky Deck) in einer Höhe von 90 Metern ermöglicht einen 360°-Panoramablick auf die Stadt. Das Sky Deck wird in einer Höhe von 100 Metern von einem Freiluftbalkon (Sky Balcony) überragt. Beide Plattformen mit einer Kapazität von 200 Personen sind für den Publikumsverkehr geöffnet und mit Fahrstühlen erreichbar. Nutzbar ist ebenso eine Treppe mit 310 Stufen. Das Ticket kostet 600 ¥.

Nutzung[Bearbeiten]

Der Turm wurde auch als Sendeturm genutzt. Vier Unternehmen nutzten den Turm zur Ausstrahlung folgender fünf Programme:

Seit der Inbetriebnahme des Fernsehturms Seto ist die Sendetätigkeit des Fernsehturms Nagoya hinfällig geworden.

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nagoya TV Tower – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien