Filmfare Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Filmfare Awards sind die ältesten und wichtigsten Auszeichnungen, die Hindi-Filmen in Indien verliehen werden.

Die Preise wurden zum ersten Mal im Jahr 1954 und seitdem jährlich vergeben. Leser des Filmfare-Magazins stimmen über die Gewinner aus den Nominierten ab, die in einer Vorauswahl durch ein Expertenkomitee bestimmt werden. Bei der ersten Preisverleihung wurden Preise in nur fünf Kategorien verliehen. Inzwischen sind es mehr als dreißig. Es gibt auch eine separate Kategorie für Kritikerpreise, die von Filmkritikern und nicht vom Publikum verliehen werden. In den Jahren 1987 und 1988 gab es keine Preisverleihung.

Die ansonsten schwarzen Trophäen wurden zum 25. Jubiläum in Silber und zum 50. in Gold gefertigt.

Preise[Bearbeiten]

Künstlerische Preise[Bearbeiten]

Technische Preise[Bearbeiten]

Kritikerpreise[Bearbeiten]

Spezialpreise[Bearbeiten]

Anlassbezogen wurden Auszeichnungen kreiert, die jeweils nur einmal vergeben wurden:

  • 1998 wurden Rajiv Kapoor und Randhir Kapoor zum fünfzigjährigen Bestehen der von ihrem Vater gegründeten Produktionsfirma R.K. Films beglückwunscht
  • 2005 zur 50. Verleihung der Filmfare Awards wurde Sholay als bester Film aus 50 Jahren ausgezeichnet

Weitere Spezialpreise erhielten:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Filmfare Awards – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien