Fine Line Features

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fine Line Features war eine US-amerikanische Produktionsfirma. Sie bestand von 1990 bis 2005 als Marke, Abteilung oder Tochtergesellschaft (Arthaus-Label) von New Line Cinema. Schwerpunkt von Fine Line Features war der US-Vertrieb von ausländischen Filmen und ferner auch die Koproduktion einzelner Filme. Sie galt als „diejenige Division, die sich der riskanteren 'Low Budget'-Produktionen annimmt, die für hollywood'sche Verhältnisse recht hohen künstlerisch-experimentellen Anspruch haben.“[1]

Vorsitzender war Mark Odersky. Senior Vizepräsidentin für europäische Produktionen war Ileen Maisel.

Filme[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.filmzentrale.com/rezis/gummo.htm