Francis Piasecki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Francis Piasecki (* 28. Juli 1951 in Talange, Moselle) ist ein ehemaliger französischer Fußballspieler polnischer Abstammung.

Karriere[Bearbeiten]

Wie es sich für einen aus Lothringen stammenden Fußballer, der eine Karriere im Profifußball anstrebt, gehört, begann Piasecki 1970 mit seiner Spielerkarriere beim FC Metz. Allerdings wechselte er bereits nach einer halben Saison zum FC Valenciennes. Wiederum ein halbes Jahr später ging er zurück nach Metz. Über die Stationen FC Sochaux und Paris SG kam er 1977 zu Racing Straßburg. Dort feierte er 1979 den größten Erfolg seiner Spielerkarriere, als er französischer Meister wurde. In den letzten Jahren seiner Spielerkarriere war er gleichzeitig Sportdirektor (von Juli 1985 bis Dezember 1985) und auch Spielertrainer (von Dezember 1985 bis August 1986).

Abseits des Fußballs[Bearbeiten]

Piasecki, der seit 1978 verheiratet ist, war von 1992 bis 1995 Hotelier im Hotel Hotel d’Alsace, der im Vorort Illkirch-Graffenstaden beheimatet ist.

Weblinks[Bearbeiten]