Franco Interlenghi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franco Interlenghi (* 29. Oktober 1931 in Rom) ist ein italienischer Schauspieler und Filmproduzent.

Leben[Bearbeiten]

Franco Interlenghi gab sein Schauspieldebüt im Alter von nur 15 Jahren, 1946, in dem Drama Sciuscià unter der Regie von Vittorio De Sica. Es folgten zunächst kleine Rollen, so auch 1952 in Don Camillo und Peppone von Julien Duvivier. Drei Jahre später, 1955, spielte er an der Seite von Kirk Douglas in Mario Camerinis Abenteuerfilm Die Fahrten des Odysseus.

Interlenghi galt wegen seines guten Aussehens in jungen Jahren als Teenieidol. Dennoch hatte er international nur begrenzten Erfolg.

Er wirkte insgesamt in annähernd 100 Spielfilmen mit, so auch 1987 in Franco Rossis Bibelverfilmung Ein Kind mit Namen Jesus, und 1999 in Raffaele Mertes' Jesus-Legenden – Joseph von Nazareth. 2002 spielte er in Papst Johannes XXIII..

Seit 1953 ist Interlenghi mit der Schauspielerin Antonella Lualdi verheiratet; die beiden haben eine Tochter, Antonella Interlenghi (* 1961), die ebenfalls als Schauspielerin tätig ist.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]