Fritz Arno Wagner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fritz Arno Wagner (* 5. Dezember 1884 in Schmiedefeld; † 18. August 1958 in Göttingen) war ein deutscher Kameramann.

Leben[Bearbeiten]

Wagner war bereits beim Film in Paris, Wien und Berlin tätig, bevor er 1913 bei Pathé Weekly in New York zu arbeiten begann. Während des Ersten Weltkrieges war er Kriegsberichterstatter. Ab 1919 nahm er seine Kameraarbeit wieder in Deutschland auf, wo er sowohl im expressionistischen Film (Der müde Tod, Nosferatu), als auch bei vielen realistischen Dramen, insbesondere Georg Wilhelm Pabsts, für die Kameraführung verantwortlich war.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war er kurz bei der DEFA, danach an mehreren Unterhaltungsfilmen in Westdeutschland beteiligt. Er starb an den Folgen eines Unfalls bei Dreharbeiten, bei dem er in der Nähe von Göttingen von einem Kamerawagen gestürzt war. Beigesetzt wurde Wagner auf dem Waldfriedhof in Berlin-Dahlem. Die Grabstätte ist inzwischen aufgelöst.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]