Georg Ay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georg Ay

Georg Ay (* 9. Juni 1900 in Quedlinburg; † 1. Februar 1997 in Linz am Rhein) war ein deutscher Politiker. Es war Reichstagsabgeordneter der NSDAP.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Besuch der Oberrealschule in Quedlinburg und in Halberstadt meldete er sich 1915 als Kriegsfreiwilliger, wobei er als sein Geburtsjahr 1898 angab. Nach Kriegsende nahm er eine kaufmännische Lehre auf, 1921 übernahm er das väterliche Geschäft in Quedlinburg. Er trat in die NSDAP ein, stieg 1930 zum Ortsgruppenleiter und 1931 zum Kreisleiter auf. 1932 wurde Ay in den Preußischen Landtag und 1933 zum Stadtrat in Quedlinburg gewählt. Letztere Funktion übte er bis 1935 aus.

Von November 1933 bis Kriegsende war Ay Mitglied des Reichstags, der in der Zeit des Nationalsozialismus bedeutungslos war.

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Zeit nach 1933

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]