Georgi Iwanowitsch Petrow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georgi Iwanowitsch Petrow (russisch Георгий Иванович Петров, wiss. Transliteration Georgij Ivanovič Petrov; * * 18. Maijul./ 31. Mai 1912greg. in Pinega; † 13. Mai 1987) war ein sowjetischer Ingenieur.[1]

Von 1965 bis 1973 war Petrow Direktor des Institut für Weltraumforschung der Akademie der Wissenschaften der UdSSR.

Nach ihm sind folgende numerische Verfahren benannt, die in der numerischen Strömungssimulation zur Berechnung verwendet werden:

  • Upwinding-Petrov-Galerkin-Verfahren
  • Streamline-Upwind-Petrov-Galerkin Verfahren (SUPG)

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • G. I. Petrov, V. Ya. Likhushin, I. P. Nekrasov und L. I. Sorkin: Viscosity effect on a supersonic flow with shocks. Tr. TsIAM, No. 224 (1952)
  • G. I. Petrov: Application of the Galerkin method and the problem of flow stability of a viscous liquid. Prikl. Mat. Mekh., 4, 36–47 (1940)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biografie auf warheroes.ru; Abgerufen am 21. August 2011

Weblinks[Bearbeiten]