German Jazz Trophy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die jährlich zu vergebende German Jazz Trophy zeichnet unter dem Motto „A Life for Jazz“ („Ein Leben für Jazz“) Musiker aus, die durch ihr Lebenswerk dem Jazz neue Impulse gegeben und seinen Stellenwert gefördert haben. Der Preis wurde von der Sparda-Bank Baden-Württemberg in Partnerschaft mit dem Jazzmagazin Jazz Podium gestiftet und erstmals im Jahr 2001 vergeben. Seit 2002 ist die Jazzzeitung Mitglied der Jury. Die Preisverleihung findet in Zusammenhang mit einem Jazzkonzert des Preisträgers statt. Den Jazzpreis, eine Statue des Stuttgarter Bildhauers Otto Herbert Hajek, verleiht die Sparda-Bank Baden-Württemberg gemeinsam mit der Jazzzeitung (ConBrio Verlagsgesellschaft, Regensburg) und der Kulturgesellschaft Musik + Wort e.V. Stuttgart.

Preisträger[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Artikel vom Stuttgart Journal
  2. Artikel vom Stuttgart Journal
  3. Musikwoche
  4. Lee Konitz erhält Jazz Trophy für Lebenswerk, Der Standard, 9. Juli 2013

Weblinks[Bearbeiten]