Glen Moss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glen Moss

Moss im Trikot von Wellington Phoenix (2009)

Spielerinformationen
Voller Name Glen Robert Moss
Geburtstag 19. Januar 1983
Geburtsort HastingsNeuseeland
Größe 186 cm
Position Torwart
Vereine in der Jugend
Runaway Bay
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2001–2002
2002–2004
2004
2004–2005
2005–2006
2006–2007
2007–2009
2009–2010
2010–2012
2012–
Gold Coast City
Sydney Olympic
Stanmore Hawks
Bonnyrigg White Eagles
New Zealand Knights
Dinamo Bukarest
Wellington Phoenix
Melbourne Victory
Gold Coast United
Wellington Phoenix
0
3 (0)


9 (0)
1 (0)
33 (0)
14 (0)
41 (0)
17 (0)
Nationalmannschaft2
2002
2004
2006–
Neuseeland U-20
Neuseeland U-23
Neuseeland
4 (0)
6 (0)
19 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 12. Dezember 2012
2 Stand: 25. März 2012

Glen Moss (* 19. Januar 1983 in Hastings) ist ein neuseeländischer Fußballspieler. Der Torhüter steht seit 2012 bei Wellington Phoenix unter Vertrag und spielt auch für die neuseeländische Nationalmannschaft.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Moss spielte die ersten Jahre seiner Karriere in regionalen Ligen in Australien. 2005 wechselte er zum A-League-Verein New Zealand Knights und kam dort auf 9 Einsätze. Im Sommer 2006 hielt er in einem Freundschaftsspiel mit der neuseeländischen Nationalmannschaft gegen Brasilien so überzeugend, dass er umgehend vom rumänischen Klub Dinamo Bukarest unter Vertrag genommen wurde. Nach einem Jahr und nur drei Pflichtspieleinsätzen (davon zwei in der Qualifikation zum UEFA-Pokal) kehrte Moss nach Neuseeland zurück und schloss sich dem dortigen Profiverein Wellington Phoenix an. Dort stand er in direktem Konkurrenzkampf mit Mark Paston, der auch sein größter Widersacher um den Platz in der Nationalmannschaft ist. Während sich Moss bei Wellington als Stammtorhüter etablieren konnte, erhielt in der Nationalelf Paston den Vorzug.

Zur Saison 2009/10 wechselt Moss zum Ligakonkurrenten Melbourne Victory. Dort setzte er sich in der Saisonvorbereitung zunächst gegen Mitchell Langerak im Kampf um den Stammplatz im Tor durch, verlor diesen jedoch nach dem 14. Spieltag an den jüngeren Konkurrenten.

Im Juli 2010 unterschrieb Moss einen Zweijahres-Vertrag bei Gold Coast United, wo er den abgewanderten Jess Vanstrattan ersetzt.

2012 wechselte er wieder zu Wellington Phoenix, wo er erneut mit Mark Paston um den Platz zwischen den Pfosten kämpfen musste. Die erste Saison beobachtete Moss größtenteils von der Bank. Nachdem Paston seine Karriere zur Saison 2013/2014 hin beendete, wurde Glen Moss zum ersten Torwart des Teams befördert.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Sein Debüt in der Nationalelf gab Moss 2006 gegen Malaysia, 2009 nahm er als Stammtorhüter am Konföderationen-Pokal in Südafrika teil und absolvierte dort 3 Spiele. Nachdem er im Qualifikationsspiel gegen Fidschi zur WM 2010 eine rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung erhielt, wurde er für 4 Spiele der WM gesperrt [1]. Dies sorgte dafür, dass er auch an den ersten beiden Gruppenspielen in der Endrunde nicht teilnehmen konnte. Trotzdem nominierte ihn Nationaltrainer Ricki Herbert, er kam jedoch zu keinem Einsatz, da sein langjähriger Konkurrent Mark Paston nach guten Leistungen auch im letzten Gruppenspiel gegen Paraguay zwischen den Pfosten stand.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. goal.com: 4 Spiele Sperre für Glen Moss