Hastings (Neuseeland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hastings District Council
Karte
Hastings DC.PNG
Basisdaten
Name in Māori: Heretaunga
Region: Hawke’s Bay
Einwohner: 71.100 (2004)
Fläche: 5218 km²
Bevölkerungsdichte: 13,6 Einwohner/km²
Hauptstadt: Hastings-City
Adresse der
Stadtverwaltung:
207 Lyndon Rd East
Private Bag 9002
Hastings
Internet: hastingsdc.govt.nz
Sonstiges
Einwohner
Hastings-City:
61.700 (2005)

Hastings ist eine Stadt auf der neuseeländischen Nordinsel und mit 61.700 Einwohnern größter Ort und Verwaltungssitz des Hastings-Distrikts. Im landesweiten Vergleich liegt Hastings auf Rang 13 und bildet zusammen mit Napier den fünftgrößten Ballungsraum Neuseelands mit ca. 120.000 Einwohnern.

Geographie[Bearbeiten]

Das Stadtzentrum von Hastings

Das Gebiet des Hastings-Distrikts befindet sich direkt in der Heretaunga-Ebene. Somit ist der Distrikt größtenteils flach und ohne größere geographische Besonderheiten.

Der Südpazifik bildet die natürliche Grenze im Osten, im Nordosten grenzt das Gebiet an den Wairoa-Distrikt, im Nordwesten und Westen an den Taupo-Distrikt und im Süden an den Central-Hawke’s-Bay-Distrikt. Eingeschlossen zwischen dem Ozean und dem Hastings-Distrikt liegt der Stadt-Distrikt von Napier.

Die Stadt liegt etwa 19 Kilometer vom Meer entfernt.

Klima[Bearbeiten]

Hastings ist mit einem freundlichen, milden und sonnigen Klima gesegnet. Der Ort kann durchschnittlich über 2200 Sonnenstunden im Jahr aufweisen und der jährliche Niederschlag beträgt nur 800 mm. Hastings ist eine der wärmsten Städte Neuseelands und hat mit der durchschnittlichen Januar-Temperatur von 26 °C die höchste ganz Neuseelands (zum Vergleich: Alexandra 23,5 °C, Christchurch 22,5 °C). Weil die Stadt nicht so nahe am Wasser liegt wie zum Beispiel Napier, hat auch die kalte Meeresluft keinen großen Einfluss auf die Stadt und die westlichen Teile des Distrikts.

Bei der Hitzewelle im Jahr 1973 soll der landesweite Hitze-Rekord von 42,4 °C erreicht worden sein, was aber nicht offiziell bestätigt werden kann, da in Hastings erst im Jahr 2003 eine Wetterstation installiert wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Warren Hastings

Ab 1867 verpachteten die Māori etwa 70 km² an den Weißen Thomas Tanner, der das Land zusammen mit anderen Leuten, genannt die "12 Apostel", ab 1870 für 371 £ pro km² an europäische Einwanderer verkaufte.

Gegründet wurde die Stadt in den 1850er Jahren unter dem Namen Hicksville. Der Namensgeber, Francis Hicks, war einer der ersten Siedler der Stadt. Er und seine Nachkommen waren zum Teil maßgeblich am Aufbau der Stadt beteiligt, indem sie Land – nun schon zu einem Preis von 13.800 £/km² – an Siedler verkauften oder Grundstücke für den Bahnhof freigaben. Um dem politischen Trend der damaligen Zeit zu folgen, machte sich die Familie Hicks dafür stark, Hicksville – wie auch Napier (nach Charles James Napier) oder Clive (nach Robert Clive) – nach einem britischen Politiker oder Soldaten, der sich um das koloniale britische Empire bemühte, zu benennen. Schließlich wurde Hicksville nach Warren Hastings in Hastings umbenannt.

1874 wurde die Bahnlinie Napier – Hastings eingeweiht. 1881 wurde in Hastings eine Brauerei eröffnet, was Hastings zusammen mit der wachsenden Landwirtschaft, besonders dem Weinbau, einen wirtschaftlichen Aufschwung bescherte. 1886 gab es bereits 600 Grundeigentümer.

1918 starben während der Influenza-Pandemie (Spanische Grippe) etwa 300 Menschen, bei dem Hawke’s-Bay-Erdbeben von 1931 fielen noch einmal 93 Personen zum Opfer. Dabei wurden – wie auch bei den meisten anderen Orten in der Region – fast alle Gebäude der Stadt zerstört.

Der heutige Distrikt entstand erst bei den Verwaltungsreformen im Jahr 1989. Zuvor war Hastings – wie Napier heute noch – ein eigener Stadt-Distrikt (City Council).

Einwohner[Bearbeiten]

Der Distrikt besteht aus drei Ballungszentren, die relativ nahe beieinander liegen: Die mit Abstand größte Stadt ist Hastings selbst, die beiden anderen Ortschaften sind Havelock North mit knapp 10.000 und Flaxmere mit etwa 5000 Einwohnern.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Durch das überaus warme und relativ trockene Klima und der weitläufigen, ebenen Bodenbeschaffenheit wird vor allem die Landwirtschaft begünstigt. Hier dominieren Obstgärten und Weinbaugebiete. Ein wichtiges Produkt des Distrikts ist auch Honig. In Hastings befindet sich der Neuseeland-Sitz der Firma "Heinz-Watties", die unter dem Namen "Heinz" weltweit unter anderem Tomatensaucen und Ketchup verkauft.

Das Stadtzentrum von Hastings ist auch bei Touristen beliebt, wenn auch nicht so sehr wie das von Napier. Beide Städte haben die historischen Gebäude im Art Déco-Stil gemeinsam, in dem die Gebäude nach dem großen Erdbeben von 1931 wieder aufgebaut wurden. Aufgrund des drastischen Anstiegs der Grundstückspreise im Stadtzentrum müssen aber immer mehr dieser 70 Jahre alten Häuser mehrstöckigen Neubauten weichen. In Hastings befindet sich mit dem "Splash Planet" der größte Wasser-Vergnügungspark der ganzen Region, der um die Jahrtausendwende das "Fantasyland" ersetzte.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


-39.64176.83722222222Koordinaten: 39° 38′ S, 176° 50′ O