Goodison Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Goodison Park
The Grand Old Lady
Der Goodison Park in Liverpool
Der Goodison Park in Liverpool
Daten
Ort EnglandEngland Liverpool, England
Koordinaten 53° 26′ 21,1″ N, 2° 57′ 53,9″ W53.4392-2.96497Koordinaten: 53° 26′ 21,1″ N, 2° 57′ 53,9″ W
Eigentümer FC Everton
Betreiber FC Everton
Eröffnung 24. August 1892
Oberfläche Naturrasen
Architekt Kelly Brothers
Henry Hartley
Archibald Leitch
Kapazität 40.569 Plätze
Spielfläche 102,4 x 71,3 m
Verein(e)
Tribünenplan

Der Goodison Park im englischen Liverpool ist das Fußballstadion, in dem der FC Everton seine Heimspiele austrägt. Das Stadion bietet Platz für 40.569 Zuschauer und ist vollständig mit Sitzplätzen ausgestattet.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Erbaut im Jahr 1892, ist der Goodison Park eines der ältesten Stadien der Welt und war das erste große englische Fußballstadion. Es trägt den Spitznamen The Grand Old Lady (deutsch Die große, alte Dame) und ist das erste britische Stadion überhaupt mit sogenannten Doppeldecker-Tribünen auf allen vier Seiten. Darüber hinaus war es das erste Stadion mit einer Tribüne, die in drei Etagen aufgeteilt war. Der Goodison Park hatte als erstes englisches Fußballstadion eine Rasenheizung. Im Jahr 1913 besuchte der damalige König Georg V. den Goodison Park, wobei dies den ersten Besuch eines herrschenden Monarchen in einem Fußballstadion darstellte.

Die Spielstätte liegt in einem dichtbebauten Wohnbezirk, was eine Erweiterung bzw. einen Ausbau extrem schwierig, wenn nicht gar unmöglich gestaltet. An eine Ecke des Stadions grenzt gar die heimische St. Lukas-Kirche.

Im Goodison Park wurden fünf Spiele der WM 1966 ausgetragen, darunter ein Halbfinale. Darüber hinaus fand dort 1894 das Endspiel im FA Cup und das Wiederholungsspiel im FA Cup 1910 statt. In Everton wurden mehr internationale Spiele absolviert als bei jedem anderen englischen Verein. Im Jahr 1949 fand dort die erste Heimniederlage der englischen Fußballnationalmannschaft gegen ein Land außerhalb der sogenannten Home Nations (Schottland, Wales und Nordirland) statt, als England gegen Irland unterlag.

Der Zuschauerrekord liegt bei 78.299 Besuchern bei der First-Division-Partie gegen den FC Liverpool am 18. September 1948. Die Bestmarke in der modernen Sitzplatz-Ära stammt vom 11. Dezember 2004. Dort fanden sich beim Premier-League-Spiel gegen den Stadtrivalen FC Liverpool 40.552 Zuschauer ein.[2]

Nach Ansicht der Wähler auf der offiziellen Website des FC Everton war das beste Spiel im Goodison Park die Begegnung im Jahr 1985 im Europapokal der Pokalsieger gegen den FC Bayern München. Im Rückspiel des Halbfinals lag Bayern München zur Halbzeit vorne und wurde danach noch durch drei Tore von Andy Gray, Graeme Sharp und Trevor Steven in der zweiten Halbzeit besiegt.

Es gab Diskussionen um einen möglichen Umzug Evertons in ein neues Stadion an den Kings Dock, wobei die finanziellen Risiken weiterführende Überlegungen verhinderten. In der zweiten Hälfte des Jahres 2004 trafen sich die Repräsentanten von Everton mit den Kollegen des Lokalrivalen vom FC Liverpool, um gemeinsam mit dem Sportminister Pläne für den Bau eines gemeinsamen Stadions (Stanley Park Stadium) zu diskutieren. Dies wurde jedoch von beiden Vereinen abgelehnt, so dass Everton nun weiter vor der Entscheidung steht, ein neues Stadion zu errichten oder zu versuchen, den Goodison Park umzubauen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Goodison Park – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Liste englischer Stadien
  2. Besucherrekord (englisch)