Greater Western Sydney Giants

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die GWS Giants bei ihrem ersten Spiel 2012.

Der Greater Western Sydney Football Club, kurz GWS Giants oder nur Giants, ist ein Australian Football Team, welches seit 2012 in der Australian Football League spielt und die Region Greater Western Sydney (GWS) und die australische Hauptstadt Canberra repräsentiert. Spielstätten der Giants sind das Sydney Showground Stadium (Skoda Stadium) im Sydney Olympic Park, das ANZ Stadium in Sydney bei Spielen gegen die Lokalrivalen Sydney Swans und das Manuka Oval in Canberra für vier Spiele pro Saison für die nächsten zehn Jahre. Die Vereinsfarben sind Orange, Holzkohle (Charcoal) und Weiß.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach einer langen Planungsphase mit unterschiedlichen Konzepten zur Etablierung eines neuen AFL-Vereins in Greater Western Sydney wurde 2008 die Gründung eines neuen Clubs von der AFL beschlossen. Die weltweite Wirtschaftskrise ab 2008 verzögerte den Prozess weiter, da finanzielle Mittel immer knapper wurden. 2009 wurde der Club schließlich gegründet, ab 2010 wurden erste Testspiele absolviert und 2012 folgte letztendlich der Schritt in die Australian Football League. Die erste Saison war geprägt von hohen Niederlagen der Giants, inklusive fünf Niederlagen mit mehr als 100 Punkten Differenz. Mit einer Bilanz von zwei Siegen und 20 Niederlagen belegte GWS am Saisonende den letzten Tabellenrang und erhielt den Wooden Spoon als schlechtestes Team der AFL. Die Saison 2013 begann für die Giants mit 18 Niederlagen in Folge, eher die Melbourne Demons am 19. Spieltag besiegt werden konnten. Dennoch rangierte GWS weiterhin auf dem letzten Tabellenrang.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Wooden Spoons (2): 2012, 2013

Weblinks[Bearbeiten]