Guglielmo Caccia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Verkündigung an Maria

Guglielmo Caccia, genannt Il Moncalvo, (* 9. Mai 1568 in Montabone, Italien; † 1625) war ein italienischer Maler der späten Renaissance.

Nach seiner Ausbildung in Milano lebte er vornehmlich in Pavia, wo er auch das Bürgerrecht erhielt. Er war vor allem als Maler von Altarblättern in ganz Norditalien tätig. Zu seinen bekanntesten Werken gehören die Brotvermehrung, die Kreuzabhnahme Christi und die Verkündigung an Maria.

Weblinks[Bearbeiten]