Gustaf Mattsson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gustaf Isidor Mattsson (* 8. September 1893 in Länna, Uppsala; † 15. Januar 1977 in Sundbyberg) war ein schwedischer Langstrecken- und Hindernisläufer.

Bei den Olympischen Spielen 1920 wurde er Vierter über 3000 m Hindernis. Im Crosslauf wurde er Zehnter und gewann mit der schwedischen Mannschaft Bronze.

1920, 1924, 1925 wurde er nationaler Meister über 20.000 m.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eintrag auf der Website des Schwedischen Olympischen Komitees
  • Gustaf Mattsson in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)