Guy Berryman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Guy Berryman 2008 in Madrid. Im Hintergrund das Gemälde Die Freiheit führt das Volk von Eugène Delacroix, 1830

Guy Rupert Berryman (* 12. April 1978 in Kirkcaldy, Fife, Schottland) ist Bassist der Band Coldplay. Außerdem spielt er bei Apparatjik.

Biografie[Bearbeiten]

Mit 12 Jahren zog er nach Kent, England, und bekam mit 13 seine erste Bass-Gitarre.

1996 lernte Berryman an dem University College London, wo er Ingenieurwesen studierte, seine Bandkollegen Chris Martin, Jonny Buckland und Will Champion kennen.

Einfluss hatten auf Berryman The Beatles, Kool & The Gang, Pink Floyd und James Brown.

In seiner Jugend war er Mitglied einer Band namens "Time Out". Während seiner Schulzeit spielte er Trompete und Schlagzeug.

An der Universität begann er Ingenieurwissenschaft zu studieren, hörte nach zwei Semestern allerdings wieder auf, da es ihm zu schwer war. Er wechselte zum Fach Architektur. Damit hörte er aber auch bald auf, um sich voll und ganz auf das Spielen in der Band zu konzentrieren. Während seine Bandkollegen weiterhin studierten, arbeitete er als Kellner in einem Pub.

2004 heiratete er die Designerin Joanna Briston, mit der er eine Tochter hat. Im März 2007 gab das Paar seine Trennung bekannt. Berryman ist Linkshänder, spielt den Bass aber mit rechts und klassisch.

Guy Berryman ist Anhänger des Fußballklubs Raith Rovers; in seiner Heimatstadt ansässig.

Weblinks[Bearbeiten]