Guy Madison

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Guy Madison (eigentlich Robert Ozell Mosley; * 19. Januar 1922 in Bakersfield, Kalifornien; † 6. Februar 1996 in Palm Springs, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler, der vor allem durch Westernrollen bekannt wurde.

Leben[Bearbeiten]

Guy Madison kam relativ spät und zufällig zur Schauspielerei. Er wuchs als Sohn eines Schienenarbeiters auf. Nach zwei Jahren am Bakersfield College (er studierte Tiermedizin) arbeitete er kurz als Telefonkabelwart, bevor er 1942 zur amerikanischen Küstenwache ging.

1944 besuchte er Hollywood als Tourist. Sein hervorragendes Aussehen und seine gute Figur im Matrosenanzug fielen einem Talentsucher für David O. Selznick auf und Madison bekam seine erste kleine Filmrolle: als Matrose in Selznicks Als du Abschied nahmst (Since You Went Away). Selznick und sein Co-Produzent Henry Willson gaben dem Unbekannten den Namen Guy Madison: der guy (Bursche), den Mädchen gerne treffen würden – und Madison nach der Kekssorte Dolly Madison[1]. Madison verbrachte ein Wochenende vor der Kamera und kehrte zur Küstenwache zurück. Nach der Premiere des Films erhielt das Studio tausende Briefe von Kinobesuchern, die mehr von Madison sehen wollten.

Madison blieb bis Kriegsende bei der Küstenwache, 1946 unterschrieb er dann einen Vertrag bei RKO. Er spielte in einer Reihe romantischer Komödien und Dramen, doch wurde er wiederholt von den Kritikern für seine hölzern-unbeholfene Schauspielerei attackiert. Außerdem machten 1949 seine überstürzte Heirat und in der Folge seine unglückliche Ehe mit der alkoholabhängigen Kollegin Gail Russell negative Schlagzeilen (1954 folgte die Scheidung). Madison nahm nun Schauspielunterricht und sammelte Erfahrungen bei Theaterensembles. Seine Karriere wurde 1951 durch eine Fernsehserie gerettet: Er spielte sechs Jahre lang die Hauptrolle in Adventures of Wild Bill Hickok (gleichzeitig trat er in der Rolle im Radio auf).

Durch den Erfolg der Fernsehserie bekam er noch einige Rollen in Kino-Western, bevor er nach Europa ging, wo er in einer Reihe von Italowestern und Abenteuerfilmen auftrat, deren Qualität allerdings rasch abnahm. Unter anderem spielte Guy Madison die Rolle des portugiesischen Adligen Yanez de Gomera in den Filmen Die Rache des Sandokan und Sandokan und der Leopard an der Seite von Ray Danton. Dem deutschen Publikum wurde er vor allem bekannt als hinterhältiger Captain Bradley in dem Karl-May-Film Old Shatterhand. Madison kehrte in den 1970er Jahren nach Amerika zurück, wo er aber nur noch zwei Cameo-Kinorollen und kleinere TV-Auftritte hatte.

Madison wurde 1954 als bester Westernstar mit einem Golden Globe ausgezeichnet. Außerdem erinnert ein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame an ihn. Auf Madisons Grabstein steht über seinem Namen Our Shooting Star; Forever A Cowboy – Wild Bill Hickok, eingerahmt wird dieser Spruch von zwei Pistolen in Halftern.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten]

  • 1951–58: Adventures of Wild Bill Hickok
  • 1959: You Can’t Win ’Em All
  • 1961: Jericho
  • 1986: Adventures of William Tell
  • 1987–88: Crossbow
  • 1988: Red River

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. IMDb
  2. findagrave.com

Weblinks[Bearbeiten]