Hamilton Island (Queensland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Bild fehlt

Hamilton Island
Gewässer Korallenmeer
Inselgruppe Whitsunday Islands
Geographische Lage 20° 21′ 0″ S, 148° 57′ 0″ O-20.35148.95182Koordinaten: 20° 21′ 0″ S, 148° 57′ 0″ O
Hamilton Island (Queensland)
Hamilton Island
Länge 5,1 km
Breite 3,6 km
Fläche 7,5 km²
Höchste Erhebung 182 m
Einwohner 5000
667 Einw./km²

Hamilton Island ist die größte bewohnte Insel von 74 Inseln der Whitsunday Islands. Die Insel befindet sich im nordöstlichen Australien zwölf Kilometer vor der Küste des australischen Bundesstaates Queensland.

Die nur 7,5 Quadratkilometer große stark gegliederte Insel ist aufgrund ihres guten touristischen Ausbaus eine der meistbesuchten Inseln Australiens. Sie verfügt als eine der wenigen Inseln an der Ostküste über einen kleineren Flughafen, der die Insel mit Städten wie Sydney, Melbourne, Cairns und Brisbane verbindet. Vom Festland aus ist die Insel im regelmäßigen Fährverkehr von Airlie Beach und Shute Harbour in etwa 30 Minuten erreichbar.

Hamilton Island ist vor allem bei Australischen Familien beliebt. Aber auch Europaeische, Amerikanische und Asiatische Touristen besuchen jährlich diesen gut erreichbaren Ort. Die Insel verfügt über ein großes Resort und mehrere Hotels, vom 3 Sterne Bungalow zum modernen 5 Sterne Retreat. Von Hamilton Island aus kann man von Juli bis September auch Wale beobachten („Whale Watching“). Weitere beliebte Aktivitäten sind Bootsausflüge nach Whitehaven Beach, Tauchfahrten in die Atolle des nahegelegenen Great Barrier Reef, sowie Segelausflüge, mehrtägige Segeltörns und Golfen. Auf der gesamten Insel lassen sich die elektrischen Golfkarren mieten, die hier als Nahverkehrsmittel dienen, so dass kein eigenes Fahrzeug benötigt wird.

Der Großteil der hügeligen Insel besteht aus einem Nationalpark, weshalb keine Haustiere erlaubt sind.

Blick vom Reef View Hotel in Hamilton auf die umgebenden Inseln

Weblinks[Bearbeiten]