Hans Cipowicz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hans Cipowicz
Hans Cipowicz
beim TV Rottenburg
Porträt
Geburtsdatum 25. September 1989
Geburtsort Erfurt, DDR
Größe 2,03 m
Position Mittelblock
Vereine

- 2006
2006 - 2009
seit 2009
HSV Weimar
VC Gotha
VC Olympia Berlin
TV Rottenburg
Nationalmannschaft
deutsche Junioren-Nationalmannschaft

Stand: 11. Oktober 2011

Hans Cipowicz (* 25. September 1989 in Erfurt[1]) ist ein deutscher Volleyballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Cipowicz begann seine sportliche Karriere im Handball, bevor er sich 2004 für Volleyball entschied.[2] Nachdem er zunächst beim HSV Weimar angefangen hatte, wurde er in einem Sportgymnasium in Erfurt ausgebildet und spielte beim VC Gotha.[2] [1] In der Saison 2005/06 kam er von der Jugend in die Männermannschaft und schaffte den Aufstieg in die zweite Liga.[3] Der Mittelblocker gab jedoch der Förderung beim VC Olympia Berlin den Vorzug und wurde in die Junioren-Nationalmannschaft berufen.[1] Nach einem Jahr in der Bundesliga mit dem VCO wechselte Cipowicz 2009 zum TV Rottenburg. Im März 2012 wurde Cipowicz in den 29er Kader des Nationalteams berufen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Jörg Papenheim: Noch ein Hans für den EnBW TV Rottenburg. volleyball-bundesliga.de, 16. Juni 2009, abgerufen am 11. Oktober 2011.
  2. a b Profil bei der Universität Tübingen
  3. Philipp Vollmer: Cipowicz zieht den Publikumsjoker. Schwäbisches Tagblatt, TV Rottenburg, 15. November 2010, abgerufen am 11. Oktober 2011.