Harry Essex

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harry J. Essex (* 29. November 1910 in New York; † 6. Februar 1997 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Drehbuchautor und Filmregisseur.

Leben[Bearbeiten]

Essex war zunächst als Journalist für die New Yorker Zeitungen Daily Mirror und Brooklyn Eagle tätig und schrieb daneben auch Kurzgeschichten. Sein Wunsch war es jedoch immer, als Drehbuchautor zu arbeiten, doch der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs machte seine Hoffnungen zunächst zunichte.

Nach Kriegsende kam er auf Vermittlung eines Bekannten schließlich zur Filmgesellschaft Columbia Pictures, die zu diesem Zeitpunkt auf der Suche nach Drehbuchautoren war.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Für das Drehbuch zu Jack Arnolds Science-Fiction-Film Gefahr aus dem Weltall wurde er im Jahre 2004 postum mit dem Retro Hugo Award in der Kategorie Best Dramatic Presentation (Short Form) ausgezeichnet.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Hugo Awards auf thehugoawards.org