Haus Balliol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Haus Balliol ist eine Familie des schottischen Adels normannischer Abstammung. Sie trat erstmals Mitte des 13. Jahrhunderts auf. 1292 wurde John Balliol von König Eduard I. von England als König der Schotten eingesetzt, dieser zwang ihn aber bereits vier Jahre später zur Abdankung. Sein Sohn Edward Balliol usurpierte 1322 den Thron, konnte sich aber ebenfalls mit englischer Hilfe bis 1336 halten.

Stammliste[Bearbeiten]

  1. Hugh Balliol (de Bailleul bezogen auf Bailleul-en-Vimeu)
    1. John Balliol, † 1269 ; ∞ um 1233 Devorguilla of Galloway, † 28. Januar 1290, Tochter von Lord Alan und Margaret of Huntingdon
      1. Hugh, † vor 10. April 1271
      2. Alan
      3. Alexander, † vor 13. November 1278
      4. John Balliol, † April 1315, 1292 König der Schotten, dankte 1296 ab; ∞ vor 7. Februar 1281 Isabel de Warenne, Tochter von John de Warenne, 6. Earl of Surrey, und Alice de Lusignan
        1. Edward Balliol, † 1363, 1332 (Gegen-)König der Schotten, resign. 20. Januar 1356; ∞, geschieden 1344, Margarete von Tarent, , † nach 1374, Tochter von Fürst Philipp I. von Tarent (Haus Anjou), sie heiratete in zweiter Ehe François II. des Baux (del Balzo), 1352 Duca di Andria, † 1353 (Haus Les Baux)
        2. Henry Balliol, X 16. Dezember 1332
      5. Ada; ∞ 1266 William de Lindsay
      6. Cecily, † 1289
      7. Alianore; ∞ John II. Comyn, Lord of Badenoch (John “the Black” Comyn), † 1302, Thronprätendent
        1. John III. Comyn, Lord of Badenoch (John “the Red” Comyn), † 1306

Literatur[Bearbeiten]

  • Detlev Schwennicke: Europäische Stammtafeln. Die außereuropäischen Staaten, die regierenden Häuser der übrigen Staaten Europas, Bd. 2. Verlag Klosrtermann, Frankfurt/M. 1984, Tafel 91.
  • Gerald Paget: The Lineage and Ancestry of H.R.H. Prince Charles, Prince of Wales, Bd. 1. Skilton, Edinburgh 1977.