John de Balliol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John, 5. Baron de Balliol († um 1268) war ein schottischer Hochadliger normannischer Abstammung aus dem Hause Balliol.

1233 heiratete er die einflussreiche Dervorguilla von Galloway und wurde Vater des zukünftigen Königs John Balliol.[1] Als er 1263 straffällig geworden war, wurde Balliol zur Buße die Gründung eines Studienhauses, dem heutigen Balliol College, an der Universität Oxford auferlegt.[2] Mit Unterstützung des Bischofs von Durham tat er dies auch. Nach Balliols Tod traf seine Witwe Vorkehrungen für den dauerhaften Bestand des Colleges; sie besorgte Kapital und formulierte 1282 die College-Statuten, die heute noch erhalten sind.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, Seite 56
  2. Anthony Kenny: Thomas von Aquin, S. 15, Herder/Spektrum, 1980, aus dem Englischen von Berardin Schellenberger

Weblinks[Bearbeiten]

Personendaten auf www.thepeerage.com (englisch)

Vorgänger Amt Nachfolger
Hugh Haus Balliol
1229 – 1268
John II.
Titel neu geschaffen Guardian of Scotland
1249 – 1255
Mitregenten:
Robert de Keldeleth (bis 1251),
Alexander Comyn
Walter Comyn
Uilleam, 5. Earl of Mar,
Gamelin (ab 1251)
Alan Durward,
Alexander Stewart,
Patrick III.