Heinrich Friedrich Siedentopf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grab von Heinrich Friedrich Siedentopf; Tübingen, Bergfriedhof

Heinrich Friedrich Siedentopf (* 12. Januar 1906 in Hannover; † 28. November 1963 in Tübingen) war ein deutscher Astronom.

Siedentopf war 1933 außerordentlicher Professor für Astronomie und zwischen 1940 und 1946 ordentlicher Professor für Astronomie in der Universität Jena. Er arbeitete an der Universitätssternwarte und am Astrophysikalischen Institut.

Schwerpunkt seiner Arbeit war die Astrophysik und die Theorie der periodisch veränderlichen Sterne.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]