Hercegszántó

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hercegszántó
Wappen von Hercegszántó
Hercegszántó (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Südliche Große Tiefebene
Komitat: Bács-Kiskun
Kleingebiet bis 31.12.2012: Baja
Koordinaten: 45° 57′ N, 18° 57′ O45.95211718.9441Koordinaten: 45° 57′ 8″ N, 18° 56′ 39″ O
Fläche: 68,55 km²
Einwohner: 1.906 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 28 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 79
Postleitzahl: 6525
KSH kódja: 12937
Struktur und Verwaltung (Stand: 2013)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeister: József Feigl (parteilos)
Postanschrift: Dózsa Gy. u. 8
6525 Hercegszántó
Webpräsenz:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Hercegszántó (kroatisch: Santovo, serbisch: Сантово) ist eine Gemeinde in der Batschka, im Komitat Bács-Kiskun in der südwestlichen Großen Tiefebene (ungarisch Nagy-Alföld) in Ungarn.

Der Ort befindet sich am Dreiländereck Ungarn–KroatienSerbien. Unmittelbar hinter dem südlichen Ortsausgang befindet sich der Grenzübergang nach Serbien. Die nächsten größeren Orte sind Mohács, ca. 25 Kilometer westlich im Komitat Baranya gelegen, und Baja, 30 Kilometer nördlich, beide an der Donau gelegen.

Hercegszántó hat 1.906 Einwohner. Etwa 12 Prozent der Einwohner sind Kroaten, 4 Prozent Serben. Der berühmteste Sohn der Ortschaft war der ehemalige Fußballspieler Flórián Albert.

Bilder[Bearbeiten]

Ortseingang von Hercegszántó

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hercegszántó – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien