Here Comes the Kraken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Here Comes The Kraken
Bandporträt von Here Comes The Kraken
Bandporträt von Here Comes The Kraken
Allgemeine Informationen
Genre(s) Deathcore
Gründung 2007
Website www.myspace.com/herecomesthekraken
Aktuelle Besetzung
Daniel
Tore
Gitarre
Alex
Alexa
Deivis
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Mike
Gesang
TTS
Bass
Fredy

Here Comes The Kraken ist eine mexikanische Deathcore-Band. Sie besteht momentan aus den Gitarristen Alex und Tore, dem Bassisten Alexa, dem Drummer Deivis und Sänger Daniel, der für die aktuelle Tour aus Österreich zu ihnen gestoßen ist.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Die Band wurde 2007 in Aguascalientes gegründet. Noch im Gründungsjahr erschien eine Demo-CD, woraufhin sie von Concreto Records unter Vertrag genommen wurden. Ein Jahr später wurde ihr selbstbetiteltes Debütalbum veröffentlicht. Anschließend spielte die Band einige Konzerte. 2010 veröffentlichten Here Comes the Kraken die EP The Omen. Außerdem spielten sie auf der Warped Tour 2010 und am 19. Juni 2010 auf dem Summer Blast Festival in Trier. Weitere Bands, die an der Europa-Tour teilnahmen, waren Carnifex, Veil of Maya und Suffokate.

Im Jahr 2010 wurde bekanntgegeben, dass man sich derzeit im Studio befände, um den Nachfolger zu Here Comes the Kraken aufzunehmen. Das Album Hate Greed & Death erschien am 26. April 2011 in Eigenregie. Danach ging die Gruppe bis Juni auf Hate Greed & Death Metal Tour, die durch Mexiko führte.

Im Dezember 2011 tourte die Gruppe im Rahmen der Hate Greed & Death Metal Tour durch Europa. Here Comes the Kraken spielten in Deutschland, der Schweiz, Italien, Slowenien, Österreich, Ungarn, Frankreich, Spanien, Polen, Tschechien und den Niederlanden.

2012 wurde das Debütalbum Here Comes the Kraken von der Band neu aufgelegt. Es folgten Konzerte durch ganz Mexiko und auf dem Ieperfest in Belgien.[1] Anfang 2013 startete die Gruppe als Support für Thy Art Is Murder auf der „Hate Across Europe Tour“. Als weiterer Support spielte die britische Deathcore-Band Martyr Defiled.[2]

Diskographie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2008: Here Comes the Kraken (Concreto Records, 2012 wiederveröffentlicht)
  • 2011: Hate Greed and Death

Demos und EPs[Bearbeiten]

  • 2007: Demo
  • 2010: We are awesome manly mexicans
  • 2010: The Omen

Einzeltitel[Bearbeiten]

  • 2011: Never Regret

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Here Comes the Kraken – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ieperfest.com: Running Order 2012
  2. allschools.de: HATE ACROSS EUROPE TOUR