Kuala Lumpur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Federal Territory of Kuala Lumpur
Wilayah Persekutuan Kuala Lumpur
Kuala Lumpur
Kuala Lumpur (Malaysia)
Kuala Lumpur
Kuala Lumpur
Koordinaten 3° 8′ N, 101° 42′ O3.133333101.7Koordinaten: 3° 8′ N, 101° 42′ O
Symbole
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Basisdaten
Staat Malaysia

Bundesterritorium

Kuala Lumpur
Höhe 22 m
Fläche 243,7 km²
Einwohner 1.588.750 (2010[1])
Metropolregion 8.063.230 (2010[2])
Dichte 6520,6 Ew./km²
Webauftritt www.dbkl.gov.my
Politik
Gouverneur Ahmad Fuad Ismai
Sonstiges
Stadtgliederung: 11 Stadtbezirke
Kfz-Kennzeichen: W
Telefonvorwahl: 03
Postleitzahl: 50000–60000Vorlage:Infobox Ort/Wartung/Anmerkung
Kuala Lumpur with Petronas Towers.jpg

Kuala Lumpur (Jawiكوالا لومڤور‎, Aussprache: [ˈkwaːla ˈlumpʊr], übersetzt ‚schlammige Flussmündung‘) ist die Hauptstadt Malaysias.

Die als Bundesterritorium verwaltete Stadt ist Malaysias administratives, kulturelles und ökonomisches Zentrum und Mittelpunkt der größten Metropolregion des Landes. Von den meisten Bewohnern wird sie einfach „KL“ genannt. In der pulsierenden Millionenmetropole sind die verschiedensten Kulturen und Religionen vertreten, man sieht Minarette der Moscheen, christliche Kirchtürme, chinesische Pagoden und indische Tempel in der gesamten Stadt.

Neben den Bauten aus der architektonischen Vergangenheit der Stadt prägen immer mehr Hochhäuser (vor allem im Bankenviertel) als Zeichen des Fortschritts Kuala Lumpurs das Stadtbild. Die Stadt bedeckt eine Fläche von 243,65 km² und hat 1.588.750 Einwohner (Stand 2010), womit sie vor dem zur Metropolregion Kuala Lumpur gehörenden Subang Jaya größte Stadt Malaysias ist.

Geographie[Bearbeiten]

Kuala Lumpur liegt 35 km von der Westküste der malaysischen Halbinsel entfernt am Zusammenfluss der Flüsse Gombak und Klang.

Klima[Bearbeiten]

Das Klima in Kuala Lumpur ist tropisch. Die Höchstwerte liegen das ganze Jahr über bei 33 °C und die Tiefstwerte bei 23 °C, hinzu kommt hohe Luftfeuchtigkeit. Die Niederschläge sind über das ganze Jahr verteilt und schwanken zwischen 108 mm und 276 mm pro Monat. Gewitter gibt es sehr häufig und meist sehr heftig, deshalb kommt es im Zentrum der Stadt häufiger zu Überschwemmungen. Bedrückend kann der Aufenthalt werden, wenn wegen der immer noch illegal betriebenen Waldrodungen und den damit einhergehenden Waldbränden eine Smogglocke über der Stadt liegt.

Kuala Lumpur
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
170
 
32
23
 
 
165
 
33
23
 
 
241
 
33
23
 
 
259
 
33
24
 
 
204
 
33
24
 
 
125
 
33
24
 
 
127
 
32
23
 
 
156
 
32
23
 
 
193
 
32
23
 
 
253
 
32
23
 
 
288
 
32
23
 
 
246
 
32
23
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: [3][4]
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Kuala Lumpur
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 32,1 32,9 33,2 33,1 32,9 32,7 32,3 32,3 32,1 32,1 31,6 31,5 Ø 32,4
Min. Temperatur (°C) 22,5 22,8 23,2 23,7 23,9 23,6 23,2 23,1 23,2 23,2 23,2 22,9 Ø 23,2
Niederschlag (mm) 169,5 165,4 240,9 259,2 204,4 125,3 127,2 155,7 192,8 253,1 287,8 245,7 Σ 2.427
Sonnenstunden (h/d) 6,0 6,8 6,7 6,6 6,7 6,5 6,5 6,1 5,5 5,5 5,1 5,2 Ø 6,1
Regentage (d) 11 12 14 16 13 9 10 11 13 16 18 15 Σ 158
Wassertemperatur (°C) 27 28 28 29 29 29 29 28 28 28 28 28 Ø 28,2
Luftfeuchtigkeit (%) 82 80 82 85 84 83 83 82 83 85 86 85 Ø 83,3
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
32,1
22,5
32,9
22,8
33,2
23,2
33,1
23,7
32,9
23,9
32,7
23,6
32,3
23,2
32,3
23,1
32,1
23,2
32,1
23,2
31,6
23,2
31,5
22,9
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
169,5
165,4
240,9
259,2
204,4
125,3
127,2
155,7
192,8
253,1
287,8
245,7
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: [3][4]

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die städtische Bevölkerung besteht zu 52 % aus Chinesen, 39 % Malaien und 6 % Indern. Hinzu kommen Araber, Sri Lanker, Europäer, Indonesier und Philippiner.

Religion[Bearbeiten]

Buddhisten (40,8 %), Muslime (40,6 %), Christen (8,7 %), Hindus (5,2 %). Hinzu kommen Konfuzianer und andere Religionen. Kuala Lumpur ist Sitz des Erzbistums Kuala Lumpur.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Wahrzeichen von Kuala Lumpur, die Petronas Towers
Die Petronas Towers bei Nacht

Kuala Lumpur wurde 1857 von Bergleuten (Zinnsuchern) unter Führung des malaiischen Rajas / Radschas Abdullah mitten im Urwald gegründet. Der Zinnhandel boomte, und seither wuchs der Ort stetig. 1896 entstand unter britischer Herrschaft aus den malaiischen Sultanaten die Föderation von Malaya, Kuala Lumpur wurde zur Hauptstadt der Föderation. Unter britischer Herrschaft wuchs die Stadt zum Verwaltungszentrum, ein Straßennetz wurde angelegt und viele der noch heute erhaltenen Prunkbauten entstanden. 1957 wurde der Ort die Hauptstadt des unabhängigen Malaya. Kuala Lumpur erhielt 1972 den Stadtstatus, wurde 1974 zum Bundesterritorium und bekam eine vom Bundesstaat und Sultanat Selangor unabhängige Verwaltung.

Wirtschaft[Bearbeiten]

  • Elektronik
  • IT-Firmen, viele davon in der nahegelegenen Sonderwirtschaftszone Multimedia Super Corridor angesiedelt
  • Bio-Tech, Ansiedlung in Cyberjaya gefördert
  • Maschinen- und Kraftfahrzeugbau
  • nahrungsmittelverarbeitende und chemische Industrie
  • Banken- und Finanzwesen
  • Tourismus

Bildung[Bearbeiten]

In Kuala Lumpur befinden sich zwei Universitäten:

Transport, Nahverkehr[Bearbeiten]

Busbahnhof Terminal Bersepadu Selatan (TBS)
Busbahnhof Terminal Bersepadu Selatan (TBS)

Die Stadt ist mit einer Schnellbahn (KLIA Ekspres) direkt an den internationalen Flughafen Kuala Lumpur in Sepang angebunden. Die Reisezeit beträgt 28 Minuten, die Züge fahren im 15- bzw. 20-Minuten-Takt.

Innerhalb der Stadt sind viele Taxis verfügbar; allerdings leidet der Verkehrsfluss v. a. während der Rush Hour unter Staus und Stockungen.

Ein öffentliches schienengebundenes Nahverkehrsnetz ist erst in Ansätzen verfügbar, die unterschiedlichen Systeme sind kaum verzahnt und die noch zu kurzen Streckenführungen nicht ausreichend für den wachsenden Bedarf der Zweimillionenstadt. Die Linien der Hochbahn bzw. das Pendelnetz der Lokalzüge (Putra LRT, Rapid KL, KL Monorail sowie KTM Komuter streben alle in die Innenstadt. Auf der Strecke des KLIA Ekspres steuert der KLIA-Transit-Service nur vier Stationen zwischen Bahnhof und Flughafen an). Das bisher 2 Linien mit zusammen 24 km Strecke umfassende System „Rapid KL“ (Fahrzeuge: Bombardier) ist ansatzweise der Nukleus eines größeren Systems auch in die Vororte, weil seine mittelgroße Kapazität und seine vergleichsweise geringen Investitionskosten zum Ausbau anregen.

Fahrscheine gelten jeweils nur für eine einzelne Linie; ebenso sind Haltestellen Linien-spezifisch (d. h. Umsteige-Haltestellen sind zwei oder mehrere einzelne Stationen, die bis zu fünf Gehminuten voneinander entfernt liegen). Als neuer Zentralbahnhof dient Kuala Lumpur Sentral, der alle genannten Bahnlinien bis auf Rapid KL verbindet und ferner als Taxi- und Busterminal fungiert.

Der Bushauptbahnhof befindet sich in Puduraya, einige Expressbusse fahren zusätzlich auch das neue „Imbi Bus Terminal“ am Pasar Rakyat an, das im Januar 2004 eröffnete.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Petronas Towers
  • Die Petronas Towers, die höchsten Zwillingstürme der Welt und gemeinsam das siebthöchste freistehende Gebäude der Welt (insgesamt 452 m; im Vergleich dazu waren die beiden Haupttürme des World Trade Centers bis zum Dach 417 m und 415 m hoch, mit Antenne jedoch 527 m), ragen über eines der größten Einkaufszentren (Mall) Malaysias, das Suria KLCC. Der umgebende Stadtteil „Goldenes Dreieck“ (The Golden Triangle) bildet den kommerziellen Mittelpunkt der Stadt und bietet darüber hinaus ein reges Nachtleben.
  • Menara Kuala Lumpur, siebthöchster Fernsehturm der Welt (421 m), bietet mit seiner Besucherterrasse den höchsten Aussichtspunkt über der Stadt.
  • Dataran Merdeka oder Merdeka Square, „Platz der Unabhängigkeit“ war Schauplatz des erstmaligen Hissens der malaiischen Nationalflagge am 31. August 1957 (Unabhängigkeitstag). Der Fahnenmast auf dem Merdeka Square war mit einer Höhe von 100 Metern außerdem ehemals der höchste Fahnenmast der Welt.
  • Sultan Abdul Samad Building
  • Istana Negara, Residenz des malayischen Königs
  • Sultan Azlan Shah Cup, jährlicher Hockeywettbewerb
Ein Brunnen auf dem Merdeka Square, dahinter das Sultan Abdul Samad Building
  • Die Lake Gardens umfassen einen 92 Hektar großen gehegten Park in der Nähe des malaiischen Parlaments, der in früheren Zeiten einem britischen Kolonialvertreter gehörte. Innerhalb des Parks gibt es spezielle Areale für Schmetterlinge (Butterfly Park), Rotwild (Deer Park), Orchideen und Hibiscus (Orchid Garden, Hibiscus Garden) sowie den größten Vogelpark Südostasiens (Bird Park).
  • Das Sportstadion (Stadium Merdeka, Stadion der Unabhängigkeit) wurde eigens für die Feierlichkeiten zur Unabhängigkeitserklärung des Landes (Hari Merdeka) am 31. August 1957 erbaut.
  • Der alte Bahnhof (Kuala Lumpur Railway Station) im victorianischen Architekturstil wurde 1911 fertiggestellt und im Jahr 2001 durch einen neuen Hauptbahnhof (KL Sentral) abgelöst. Aktuell dient er nur noch als Lokalbahnhof für den Nah- und Pendelverkehr.
  • Das Nationaldenkmal (Tugu Negara) ehrt v.a. die Gefallenen des malaiischen Freiheitskampfes während der japanischen Besatzungszeit und des anschließenden Notstands (von 1946 bis 1960).
  • Der tägliche „Chinese Night Market“ befindet sich in (Chinatown, Petaling Street).
Sultan Abdul Samad Building

Sakralbauten[Bearbeiten]

  • Viele der großen chinesischen Kultur- und Religionsfestivitäten finden im Thean-Hou-Tempel auf dem Robson Hill statt.
  • Die post-moderne Nationalmoschee (Masjid Negara) wurde 1965 fertiggestellt.
  • Masjid Jamek, Moschee am Zusammenfluss von Gombak und Klang
  • St. Mary’s Kathedrale, historische anglikanische Kirche
  • Sri Mahamariaman Tempel, Hindutempel
  • Batu Caves, Höhlenanlage mit Hindutempel

Museen[Bearbeiten]

Nationalmuseum
  • Malayisches Nationalmuseum (Muzium Negara)
  • Islamic Arts Museum, Museum der islamischen Kunst
  • Textilmuseum (Kuala Lumpur Textile Museum)
  • Museum der Asiatischen Künste (Museum of Asian Arts)

Sonstige bemerkenswerte Bauten[Bearbeiten]

Der 130 Meter hohe KUL-Kontrollturm des Flughafens Kuala Lumpur ist der zweithöchste Kontrollturm der Welt.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kuala Lumpur – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikivoyage: Kuala Lumpur – Reiseführer

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Department of Statistics: Key summary statistics for Local Authority areas, Malaysia, 2010
  2. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deBallungsraum
  3. Malaysia Meteorological Department
  4. wetterkontor.de