Hontianske Nemce

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hontianske Nemce
Wappen Karte
Wappen von Hontianske Nemce
Hontianske Nemce (Slowakei)
Hontianske Nemce
Hontianske Nemce
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Banskobystrický kraj
Okres: Krupina
Region: Poiplie
Fläche: 30,87 km²
Einwohner: 1.519 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte: 49,21 Einwohner je km²
Höhe: 214 m n.m.
Postleitzahl: 962 65
Telefonvorwahl: 0 45
Geographische Lage: 48° 17′ N, 18° 59′ O48.28444444444418.988611111111214Koordinaten: 48° 17′ 4″ N, 18° 59′ 19″ O
Kfz-Kennzeichen: KA
Kód obce: 518417
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Gliederung Gemeindegebiet: 3 Gemeindeteile
Verwaltung (Stand: November 2010)
Bürgermeister: Jozef Nemec
Adresse: Obecný úrad Hontianske Nemce
500
96265 Hontianske Nemce
Webpräsenz: www.hontianskenemce.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Hontianske Nemce (bis 1948 slowakisch „Nemce“; deutsch Nemtze, ungarisch Hontnémeti - bis 1907 Németi) ist eine Gemeinde in der Mittelslowakei.

Sie liegt im Tal der Štiavnica am Fuße der Schemnitzer Berge, 10 km von Krupina entfernt. Neben dem Hauptort gehören zur Gemeinde auch die Orte Rakovec (1913 eingemeindet) und Sitnianska Lehôtka (1990 eingemeindet).

Die erste schriftliche Erwähnung erfolgte 1246 als villa Nympti, 1256 wird Nemeti erwähnt. Der Name bezieht sich wohl auf die deutschen Kolonisten, die sich hier auf der Suche nach Gold und Silber niederließen. Durch den Türkeneinfall 1543 und den Niedergang des Bergbaus werden die deutschsprachigen Einwohner schon im ausgehenden Mittelalter von den Slowaken assimiliert. Bedingt durch seine Lage blieb der Ort aber ein wichtiger Marktplatz auf dem Weg zwischen der Burg Hont und den Städten Altsohl und Karpfen, so bekam er 1729 das Recht zugesprochen, sechs Markttage im Jahr abzuhalten.

Bis 1918 gehörte die Gemeinde im Komitat Hont zum Königreich Ungarn und kam dann zur neu entstandenen Tschechoslowakei.

Sehenswert sind die katholische Kirche aus dem 13. Jahrhundert, die Mariensäule im Rokokostil aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts sowie der Kalvarienweg aus der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Der slowakische Schauspieler Marián Labuda wurde 1944 im Ort geboren.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hontianske Nemce – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien