Hoppetosse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hoppetosse ist in der deutschen Übersetzung der Name des Schiffs von Kapitän Efraim Langstrumpf, dem Vater der Figur Pippi Langstrumpf aus den Kinderbüchern der schwedischen Schriftstellerin Astrid Lindgren. Im schwedischen Original heißt das Schiff Hoppetossa, was die umgangssprachliche Bezeichnung für einen Frosch, aber auch für einen Irrlichter erzeugenden Geist (Irrwisch) ist. Bei dem Piratenschiff handelt es sich von der Bauart um eine Art kleinen Fischkutter.

Gelegentlich werden in Deutschland Schiffe Hoppetosse benannt, beispielsweise das Restaurantschiff der Arena Berlin. Da der Name in der deutschen Sprache keine konkrete Bedeutung vermittelt (etwa den des unfreundlichen Irrwischs im Schwedischen), sondern nur Assoziationen zu Pippi Langstrumpf und einer fröhlichen, kinderfreundlichen Umwelt hervorruft, dient er auch als Titel einiger Einrichtungen, Stiftungen oder Vereine, die sich um das Wohl oder die Erziehung von Kindern bemühen. In Hamburg, Berlin-Rummelsburg (Bezirk Lichtenberg), Solingen, Bochum und Kiel zum Beispiel tragen Kindertagesstätten den Namen Hoppetosse und in Frankfurt-Höchst wurde ein Spielschiff auf dem Spielplatz des Klinikums Höchst so benannt.